Montag, 27. Januar 2020, 01:09:45

Dalmore – Datenblatt

Glenallachie for whic

Streetview-Ansicht möglich

[gmap id=“28″]

Daten zu Dalmore:

Land Schottland
Region Highlands
Geographische Lage 57° 41′ 19″ N, 4° 14′ 20″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer The UB Group
Gegründet 1839
Gründer Alexander Matheson
Wasserquelle River Alness
Washstill(s) 2 × 16.500 l, 2 × 8.250 l
Spiritstill(s) 2 × 11.364 l, 2 × 7.340 l
Produktionsvolumen 4.200.000 l
Website www.thedalmore.com

Geschichte der Destillerie:

Die Brennerei wurde 1839 von Alexander Matheson gegründet und an die Sunderland-Familie verpachtet. 1850 übernimmt Margret Sunderland die Leitung von Dalmore. 1867 führen die Brüder Charles, Andrew und Alexander Mackenzie die Brennerei.

  • Dalmore ist im Jahr 1870 der erste Malt Whisky, der nach Australien exportiert wird.
  • 1874 wird die Anzahl der Stills (Brennblasen) von zwei auf vier erweitert.
  • 1886 stirbt Alexander Matheson und 1891 verkauft Sir Kenneth Matheson die Brennerei für 14.500 Pfund an die Mackenzie Brüder.
  • 1917 zieht die Royal Navy bei Dalmore ein um Minen herzustellen. Als die Navy 1920 Dalmore wieder verlässt ist ein Teil der Brennerei durch eine Explosion beschädigt. Weil Andrew Mackenzie und die Royal Navy sich nicht auf eine Entschädigung einigen können, führt Mackenzie das Verfahren bis in das House of Lords.
  • 1922 beginnt die Whisky-Produktion wieder. 1956 werden die Malting Floors durch eine Saladin Box ersetzt. 1960 wird die Dalmore-Whyte & Mackay Ltd. aus dem Zusammenschluss der Mackenzie Brothers (Dalmore) Ltd. und der Whyte & Mackay Ltd. gegründet.
  • 1966 wird die Anzahl der Stills von vier auf acht erweitert. 1982 wird die Saladin Box außer Betrieb gesetzt und seitdem das Malz von fremden Mälzereien gekauft.
  • 1990 kauft American Brands Whyte & Mackay und ändert 1996 seinen Namen in JBB (Greater Europe). Durch einen Management Buy-Out wird die Firma 2001 von Fortune Brands gekauft und in Kyndal Spirits umbenannt. 2002 rudert man zurück und benennt sich wieder in Whyte & Mackay um.
  • 2004 wird ein neues Besucherzentrum eröffnet.
  • 2007 wird Whyte & Mackay und damit die Brennereien Dalmore, Isle of JuraFettercairn und Tamnavulin für 595 Millionen £ von United Spirits Limited, einer Tochter der indischen The UB Group gekauft.

Das Wasser der zur Region Highlands/Northern Highlands gehörenden Brennerei stammt vom River Alness. Das Malz wird von fremden Mälzereien (Bairds Malt, Inverness) bezogen. Die Brennerei verfügt über einen Maischbottich(mash tun) (9,2 Tonnen) aus Edelstahl und acht Gärbottiche (wash backs) (je 49.500 l) aus Douglasienholz. Destilliert wird in vier wash stills (zwei davon zu je 16.500 l und zwei davon zu je 8.250 l) und vier spirit stills (zwei davon zu je 11.364 l und zwei davon zu je 7.340 l) die durch Dampf erhitzt werden.

 

Dalmore Visitor Center, Foto von Wojsyl, CC-Lizenz
Dalmore Visitor Center, Foto von Wojsyl, CC-Lizenz

Informationen von Wikipedia unter creative commons-Lizenz

4 KOMMENTARE

  1. Hi liebe Whisky-Experts, ist euch hier ein Fehler unterlaufen ? Ihr schreibt von Dalmore Datenblatt, dann aber von Geschichte von Glenmorangie – ?!

  2. Ein Fehler unsererseits. Wird gleich ausgebessert. Inhalt stimmt, Headline ist falsch..

Unsere Partner

Whiskyhaus Button
GaG Partnerbutton
JJCorryIW Button
Kaspar Button
Button Kirsch Whisky
Whiskybotschaft Button
Bruichladdich 125×125
Partnerbutton Frank Bauer
Mackmyra Partnerbutton
St. Kilian Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
WF RR 2020

Neueste Artikel

Neue Deutsche Whiskyvideos und Podcasts der Woche (164)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Video: Scotland Whisky Trail – La Filmerie

Ein sehr kurzes, aber sehr intensives audioviduelles Vergnügen

Neu: Craigellachie Exceptional Cask 39yo

Um diese Abfüllung kaufen zu können, sollten Sie den Flughafen London Heathrow besuchen. Und sie können mit dem Kauf einen Luxus-Schottlandurlaub gewinnen.

Fremde Federn (81): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Die neuesten Beiträge aus den Federn der deutschsprachigen Whiskyblogge

Whiskyfun: Angus verkostet 4x Laphroaig aus 1993

Mit diesem Tasting versucht Angus eine Vermutung zu untermauern, die mit einem besonderen Jahrgang bei Bowmore zu tun hat

Bauantrag für Moffat Distillery mit positiver Empfehlung der Behörden

Das ist noch nicht die Genehmigung an sich, aber die Behörden scheinen keine Hindernisse für deren Erteilung zu sehen.

Neu von Berry Bros. & Rudd: Ronnie’s Reserve – sieben Abfüllungen (1968-1995) aus der Speyside

Die insgesamt sieben Abfüllungen können ab morgen in London oder über den Onlineshop bezogen werden - Link im Artikel

Neu: Midleton Very Rare Dair Ghaelach Knockrath Forest

Eine Veröffentlichung in Deutschland ist nicht explizit erwähnt - in Irland wird er um rund € 310 zu haben sein

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019
X