Nach mehr als 100 Jahren insgesamt und nach drei Jahren Wartezeit für die Glasgow Distillery Company rund um Liam Hughes, Mike Hayward und Ian McDougall ist es nun soweit: Das Unternehmen, das in Hillington brennt und produziert, bringt die erste Abfüllung auf den Markt.

Insgesamt 5.500 Flaschen davon wird es geben, und man erwartet sich, dass diese sehr rasch in den Händen, Gläsern und Sammlungen von Whiskybegeisterten verschwinden werden. Abgefüllt wird der unter dem Namen „1770“ erhältliche Whisky mit 46% Vol. – den Namen hat er, da in diesem Jahr die längst schon verschwundene Glasgow Distillery gegründet wurde. Ein Design für die Flasche gibt es übrigens noch nicht, sodass wir sie auch noch nicht abbilden können.

Geschmacklich wird der neue Whisky so beschrieben:

refreshing and warming, with hints of pear, rhubarb and custard on the nose, and a lingering peppery yet sweet finish

Der in 50cl-Flaschen, zunächst in first fill ex-bourbon casks gelagerte und dann in virgin oak gefinishte und mit 100 Pfund ausgepreiste Whisky wird über ein Verlosungssystem vergeben, das ab sofort auf der Webseite des Unternehmens installiert ist – die Verlosung findet dann am 3. Juni statt. Teilnehmen kann man hier.

2019 und 2020 sollen dann weitere Abfüllungen folgen, im nächsten Jahr wird der Whisky dann rauchig sein, im Jahr 2020 dreifach destilliert. Zudem sollen jährliche limitierte Abfüllungen auf den Markt gebracht werden. Ob es dann eine Core-Range mit den üblichen Altersangaben geben soll, lässt man bei der Destillerie offen. Man will sehen, wie der Whisky reift und dann danach entscheiden.