Sonntag, 25. September 2022, 17:34:49

20. September – Whiskyexperts & Càrn Mòr veranstalten Pre-Release Verkostung in Wien

Whisky

Wir freuen uns, in Zusammenarbeit mit Càrn Mòr Society und Potstill Vienna unser erstes offizielles Tasting in Wien veranstalten zu können. Am 20. September ab 18:30 werden wir im Jahrhundertbeisl im 8. Bezirk die neuen Càrn Mòr Abfüllungen noch vor ihrem Marktstart verkosten. Damit geben wir unseren Lesern die Möglichkeit, die Neuheiten des traditionsreichen schottischen Abfüllers exklusiv und vor allen Anderen zu erleben. Dabei handelt es sich um folgende acht Abfüllungen:

Càrn Mòr  Strictly Limited Edition (46%) (nicht kühlfiltriert, nicht gefärbt, zwei Fässer pro Abfüllung)

  • Glentauchers 1996: Er ruhte 17 Jahre in klassischen Bourbon Barrels. 501 Flaschen davon mit 46% Alkohol werden auf den Markt kommen. Die Beschreibung durch den Abfüller: “Vanille, Eichennoten und Rohrzucker”.
  • Glen Elgin 1995: Beide Fässer für diese Abfüllung waren Hogsheads, insgesamt wird es davon 734 Flaschen (46%) geben. Càrn Mòr beschreibt den Geschmack als “Zitrusfrüchte mit Caramel und etwas Ananas”.
  • Ledaig 2005(neu): abgefüllt Juni 2013, ebenfalls mit 46%. Der große Erfolg des Ledaig 2005, vorgestellt beim Pre-Market Release Tasting am 31. Mai 2103 (die gesamte Ausbeute von 785 Flaschen aus 2 Fässern war bereits nach wenigen Wochen vergriffen), bewog Càrn Mòr aus ihrem Lager nochmals zwei Fässer LEDAIG 2005 abzufüllen. Der gleiche intensive torfige Charakter wie beim ersten Ledaig 2005 mit vielleicht etwas mehr Körper und Süße.
  • Mortlach 1997: abgefüllt Juni 2013. Dies ist ein ganz typischer Mortlach nach dem Motto: “in Schokolade getauchte Birnen“ mit Karamell und Frucht- Noten. Kenny MacKay beschreibt ihn ganz profan, aber treffend: „An outstanding, excellent drink“. 46%, wie alle Strictly Limited Edition Abfüllungen.

 

Blick in die Abfüllanlage: Die Etiketten der Glentauchers-Abfüllung, die wir am 20. September verkosten werden.
Blick in die Abfüllanlage: Die Etiketten der Glentauchers-Abfüllung, die wir am 20. September verkosten werden.

 

Càrn Mòr Celebration of the Cask (Fassstärke, nicht kühlfiltriert, nicht gefärbt):

  • Aberlour 1994, 57,8%: Destilliert in der Aberlour Distillery am 2. Juni 1994; abgefüllt beiCàrn Mòr am 10. Juni 2013. Das letzte einer Serie von Fässern (bereits 2011 hat Càrn Mòr einen Aberlour 1994 in Fass-Stärke abgefüllt). Dieser Aberlour 1994 hat die Besonderheit eines behutsamen, lediglich 2 Monate dauernden Finish in einem österreichischen Eiswein-Fass (ausgewählt und nach Schottland transportiert durch Gillespie & Partners). SEHR fruchtig und exotisch mit dem bisschen „Extra“ des Eisweins. Die Ausbeute war nicht mehr als 131 Flaschen weltweit – 30 Flaschen davon sind für Österreich reserviert.
  • Benrinnes 1991,  56,3%: Er wurde am 6. September 1991 destilliert und in Fass Nummer 445 (Hogshead) abgefüllt. Davon wird es 178 Flaschen (56.3%) geben. Das Interessante an ihm: Mit einem Mokkalöffel Wasser verändert er seinen Geschmack total – man hat das Gefühl, einen völlig anderen Whisky zu trinken.
  • Macduff 1991, 53,3%: Am 7. März 1991 wurde er in das Bourbon Barrel mit der Nummer 1378 abgefüllt. Jetzt ergibt er 130 Flaschen mit 53.3%. Kenny MacKay merkt dazu an, dass dieser Whisky mit Wasser deutlich verliert – man sollte ihn also unbedingt pur trinken.
  • Bunnahabhain 1989, 43,5%: Ein leicht getorfter Bunnahabhain! Er kam am 20.10. 1989 in das Fass Nummer 5722 (ebenfalls ein Hogshead) und ergibt jetzt 240 Flaschen mit 43.5%. Er riecht ganz fein nach tropischen Früchten – der Rauch ist laut Kenny MacKay, Chef von Càrn Mòr, erst im Abgang bemerkbar.
Präsentation der Celebration of the Cask-Serie im Scottish Liqueur Centre in Perth, Schottland
Präsentation der Celebration of the Cask-Serie im Scottish Liqueur Centre in Perth, Schottland

Die Verkostung wird von Thomas Gillespie (Càrn Mòr) und Herbert Gluske (Potstill Wien) präsentiert und ist gratis – natürlich sind aber die vorhandenen Plätze begrenzt.

Daten zur Veranstaltung und Anmeldung:

Càrn Mòr Pre-Release Tasting
20. September 2013, 18:30
Jahrhundertbeisl, Florianigasse 35, 1080 Wien (8. Bezirk – Josefstadt)

 

[box type=“shadow“ align=“aligncenter“ ]Anmeldung nur per mail unter: TG@gillespiepartners.com

Bitte melden Sie sich rasch an – die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben!

[/box]

 

Hier die Lage des Jahrhundertbeisl:

[gmap id=“85″]

 

Ein besonderes Bonbon wird es für alle geben, die sich im Rahmen der Verkostung dazu entscheiden, eine der Fassstärken-Abfüllungen „Celebration of the Cask“ vorzubestellen: Mit der Auslieferung ihrer Vorbestellung erhalten Sie Càrn Mòrs eigenen Blend „Old Perth“ kostenlos dazu.

Old Perth ist ein, auch als Vatted Malt bezeichneter, Blend von ausgesuchten Single Malt Whiskys mit einem Alkoholgehalt von 43 %. Die Master Blender von Morrison & MacKay haben aus ihrem Fasslager Single Malts folgender Destillerien als Komponenten ausgewählt und einen milden, fruchtigen Whisky komponiert:

  • Aultmore, gereift in einem frischen Bourbon Barrel
  • Mortlach, gereift in einem Bourbon Barrel
  • Tomatin, gereift in einem Bourbon Barrel
  • Ben Nevis, gereift in einem Sherry Fass

Die aus der Region Speyside stammenden Single Malts Aultmore, Mortlach und Tomatin geben diesem Blended (=Vatted) Malt Whisky seine Frucht-Note und der im Sherry Fass gereifte Ben Nevis die notwendige Süße und Farbe.

Old Perth wurde als ein spezieller Tribut an die schottische Stadt Perth, der Geburtsstätte der historischen Blended Malts, kreiert. OLD PERTH eignet sich als Einstieg in dei Welt der Malt Whiskys oder als exklusive Basis für Whisky-Mixgetränke. Der Old Perth enthält einen geschmacksneutralen Farbstoff (Zuckercouleur E150a) zur Gewährleistung einer einheitlichen Farbgebung.

Old Perth I

1 Kommentar

  1. also ich bin auf jedenfall gedanklich bei euch… kann man da vielleicht ein kleines sample-päckchen richtung norden verschicken??? ^^

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X