Eine recht ungewöhnliche Idee hat man sich bei der Highland-Brennerei Aberfeldy für drei 40 Jahre alte Einzelfässer einfallen lassen, die ab sofort dort als Abfüllungen zum Verkauf stehen. Man kann sich seine Flasche nämlich selbst abfüllen – und zwar direkt in einem der destillerie-eigenen Lagerhäuser, in dem die Flaschen Fässer aufbewahrt werden.

Destillerie Aberfeldy. Bildrechte bei Lars Pechmann.

Es handelt sich dabei um die Fässer 5029, 5030 und 5031, drei ex-Bourbon Hogsheads, die jeweils am 22. August 1978 abgefüllt wurden. Fass 5029 kommt mit einer Alkoholstärke von 50.1% in die Flasche und soll Honigsüße und Noten von frischem Gras in der Nase zeigen, mit Nelke und Getreidenoten am Gaumen. Fass 5030 hat noch 47.3% Alkoholstärke, bietet in der Nase Lemon Curd und gebutterten Toast und soll extrem weich am Gaumen sein. Fass 5031 dann hat noch 46.1% Alkoholstärke, Aromen von crème brûlée mit Zitronenduft sowie laut Aberfeldy ein endlos langes Finish.

Man darf sich die Flasche direkt vom Fass selbst abfüllen – Kostenpunkt dafür pro Flasche: nicht ganz unerhebliche £2,500.