DL BSC
 

Jetzt aber! Die Australian Whisky Holdings haben einen endgültigen Schlussstrich hinter das Drama der Nant Distillery, das sich über die letzten Jahre entwickelte, ziehen können. Die Destillerie und deren Markenrechte sind nun in ihren Besitz überführt worden.

Wie The Shout aus Australien in der heutigen Ausgabe berichtet, ist damit ein Ende der Unterbrechung der Produktion und des Marketings des Whiskys abzusehen, und dem Whisky aus Tasmanien, der zuletzt durch Schulden, merkwürdige Gebarung bei vorbezahlten Fässern und Gerichtsverfahren in die Schlagzeilen geriet, ist wieder eine Zukunft gegeben.

Wer sich über die Kalamitäten, in die die Brennerei geriet, näher informieren will, kann es mit den Artikeln auf dieser Seite tun – auch im Bericht auf The Shout findet sich dazu eine kleine Zusammenfassung. Bleibt zu hoffen, dass unser nächster Bericht über die Nant Distillery endlich wieder einen Whisky zum Inhalt hat…