Dienstag, 02. März 2021, 08:44:19

Beam Suntory Global Headquarter übersiedelt von Chicago nach New York – ins Office mit Suntory Holdings

Man wird das Office in Chicago für die US-Vertretung des Unternehmens aber weiter nutzen

Das globale Hauptquartier von Beam Suntory war, sozusagen aus geschichtlichen Gründen (also aus der Zeit, als man noch als Jim Beam firmierte) in Chicago, Illinois, angesiedelt – also faktisch in „Rufweite“ von Kentucky.

Nun hat das Unternehmen, bekanntgegeben, dass man im Sommer 2022 an die Ostküste nach New York, genauer gesagt nach Manhattan, an die Madison Avenue, Ecke 11. Straße, übersiedeln wird. Dort hat man langfristig einen Bürokomplex in der Größe von 9300qm geleast – und wird dort in ein gemeinsames Büro mit dem japanischen Mutterkonzern Suntory Holdings einziehen.

Das Büro in Chicago wird allerdings nicht aufgegeben, es wird dann dem amerikanischen Zweig des Unternehmens als Sitz dienen, gemeinsam mit einigen anderen Abteilungen, die im Artikel in The Spirits Business nicht genauer benannt werden. Zudem wird es das größte Büro des Unternehmens bleiben.

Albert Baladi, der Präsident und CEO von Beam Suntory, sieht – trotz aller Veränderungen durch die Pandemie wie Home Office und Teleworking – große Bürokomplexe als wichtigen Bestandteil der Unternehmenskultur, in die man sukzessive nach der Beendingung der Pandemie wieder zurückkehren werde. Sie seien der Nährboden für die produktive Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern, durch die das angestrebte Wachstum möglich werde. Zudem möchte man in den Großstädten, die man als Brutstätten der globalen Trends sieht, ausreichend und sichtbar präsent sein.

Beam Suntory

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X