Mittwoch, 17. August 2022, 22:02:05

Bob Dylan’s Heaven’s Door startet neue Linie mit Decades Series Release #01

Der Bourbon ist zehn Jahre gereift (daher auch der Name Decades) und besitzt einen hohen Anteil von Roggen in der Mashbill

Unseres Wissens nach ist Bob Dylan der einzige Nobelpreisträger, der eine eigene Whiskeymarke kreiert hat. Mit Heaven’s Door ist er vor allem am amerikanischen Markt präsent, aber auch bei uns sind seine Abfüllungen zu bekommen.

Jetzt legt sein Unternehmen, Heaven’s Door Spirits, die erste Ausgabe der Decades Serie, den Decades Series Release #01, ein Bourbon mit hohem Rye-Anteil. Er ist, so wie alle kommenden Mitglieder der Serie, mindestens 10 Jahre gereift und aus Fässern, die von den Gründern des Unternehmens einzeln bei anderen Destillerien ausgesucht wurden und seitdem bei Heaven’s Door Spirits weiterreifen durften.

Der mit 50% Alkoholstärke abgefüllte Bourbon soll neben typischen Rye-Noten auch süßen Toffee-Geschmack, Bitterschokolade und ein seidenweiches, langes Finish bieten.

Der als Super-Premium Bourbon bezeichnete Whiskey hat in den USA einen Preis von 99$ pro Flasche – ein Direktbezug von dort ist wohl nur über Freunde und Bekannte möglich. Ob er und seine Nachfolger (angedacht sind ein Bourbon mit hohem Weizenanteil und ein Rye-Whiskey) den Sprung über den großen Teich schaffen, bleibt abzuwarten.

Sourcewhxc.com

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X