Montag, 12. April 2021, 03:24:19

Boortmalt baut Maltings in Buckie um 12 Millionen Pfund aus – Simpsons Malt will in Rothes neue Produktion bauen

Jetzt ergänzt um Infos zu Ausbauplänen von Simpons Malt in Rothes

Nachdem nur mehr sehr wenige Destillerien eigene Mälzereien betreiben, ist man für die Produktion der gemälzten Gerste auf Fremdanbieter angewiesen. Einer davon, und einer der führenden weltweit, ist Boortmalt. Auf fünf Kontinenten mit 25 Malzproduktionen ist Boortmalt tätig (unser Titelbild zeigt die Produktion in Antwerpen) und erzeugt pro Jahr 3 Millionen Tonnen Malz für seine Kunden. Eines dieser Werke steht in Buckie an der Küste von Morayshire – und das wird nun , so berichtet Herald Scotland, ausgebaut.

12 Millionen Pfund nimmt man in die Hand, um die Produktion dort um ca. 50% zu steigern (momentan produziert man dort 27.000 Tonnen pro Jahr). Die Arbeiten laufen bereits und sollten mit Ende des Jahres abgeschlossen sein und der Ausbau kommissioniert werden.

Mit dem Ausbau will man die Whisky- und Bierindustrie in Schottland besser und vor allem nachhaltiger versorgen, weil die Trasportwege durch die Herstellung „vor Ort“ deutlich reduziert werden können. Die Anlage in Buckie gibt es übrigens seit 1974, sie beschäftigt momentan 24 Angestellte. Der Großteil der Produktion dort wird in die Speyside verkauft.

Auch ein weiterer Ausbauplan für eine Mälzerei eines anderen Unternehmens ist in der letzten Zeit durch die Presse gegangen: So will Simpsons Malt, die größte unabhängige Mälzerei des Vereinigten Königreichs, in Rothes eine Anlage mit 100.000 Tonnen Kapazität bauen (es wäre die erste des Unternehmens in Schottland) – ein Bericht dazu findet sich hier, ein weiterer hier.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X