Die ersten Auswirkungen des Handelskriegs zwischen der EU und den USA werden nun für die Verbraucher in Europa spürbar: Brown-Forman, der Mutterkonzern von Jack Daniel’s Tennessee Whiskey, hat angekündigt, die Preise im Euroraum um 10% anzuheben und damit den Zollaufschlägen von 25% durch die EU Rechnung zu tragen – und zwar für alle ihre US-Whiskeys, so auch Woodford Reserve.

Brown-Forman bemüht sich festzuhalten, dass durch die komplizierte Kostenstruktur nicht sämtliche 25% Zoll für den Konsumenten schlagend werden, sondern man mit der Preiserhöhung von 10% das Auslangen finden wird. Die Kosten für den Strafzoll allein zu schlucken, so Vizepräsident und Director of corporate communications and public relations, Phil Lynch, sei keine Option, um nicht die Erträge und Wettbewerbsfähigkeit der Marke zu gefährden.

Auch China wird ab 6. Juli einen Zoll von 25% auf amerikanischen Whiskey einheben, berichtet The Spirits Business im Ursprungsartikel.