Die Website der Destillerie Bruichladdich besucht man auch deshalb so gerne, weil man auf ihr immer wieder Beiträge von generellem Interesse finden kann. So ein Beitrag ist jener über den Besuch von Professor Otto Hermelin von der Universität Stockholm, der auf der Insel die verschiedenen Prozesse und Stadien der Fassreifung untersucht. Und das seit fünf Jahren.

Professor Hermelin hat 40 Fässer auf Islay unter Beobachtung, in vier verschiedenen Destillerien. Alle acht hat der Professor angefragt, vier haben sich bereit erklärt, an der Studie mitzuwirken – darunter Bruichladdich. Im März wird er die ersten Ergebnisse zur Halbzeit der auf zehn Jahre angelegten Untersuchung veröffentlichen.

Der Artikel beschreibt seine Arbeit und wie ihn die Destillerie dabei unterstützt. Auch einige Einsichten, die er dabei schon gewonnen hat, werden im Artikel gut verständlich erklärt.

Durch die vielen unterschiedlichen Prozesse, die bei der Fassreifung zusammenspielen, ist durchaus noch nicht jedes Geheimnis der Vorgänge gelüftet und jeder Zusammenhang geklärt. So möchte Hermelin herausfinden, zu welchem Zeitpunkt der Reifung sich die unterschiedlichen Ester, die unter anderem unser Geschmacksempfinden beeinflussen, bilden.

Im Fasslager bei Bruichladdich. Bild: Marcel Freudenstein