Über verschiedene Agenturen kam gestern die Nachricht, dass China die Einfuhrzölle für mehr als 187 Produktgruppen senken wird. Die Einschnitte sind kräftig, im Durchschnitt sinken die Zölle für diese Produkte von 17.3% auf 7.7% und werden sie so für den chinesischen Konsumenten verbilligen, berichtet Reuters.

Signifikant auch die Senkung bei Whisky – hier reduziert man von 10% auf 5% – es ist anzunehmen, dass dies den Konsum insgesamt weiter ankurbeln könnte.

Warum kommt dieser Schritt der chinesischen Regierung? Man will das Wachstum der Wirtschaft in der Zukunft eher durch Konsum erreichen und verhindern, dass die Chinesen viele Produkte im Ausland, wo sie zum Teil billiger sind, kaufen und so dem Staat weniger Steuern bringen.

Die SWA (Scotch Whisky Association) hat den Schritt begrüßt und glaubt, dass vor allem das Premium-Segment bei schottischem Whisky profitieren wird.

Photo via Visualhunt