Montag, 27. Juni 2022, 16:04:05

Distell (Bunnahabhain, Deanston, Tobermory) mit 15,8% Plus im zweiten Halbjahr 2021

Distell erzielt wieder deutlich mehr Einkünfte - allerdings vor allem in Südafrika selbst. Single Malts performen stark.

Recht gut ging es dem Mutterkonzern Distell der drei schottischen Brennereien Bunnahabhain, Deanston und Tobermory im zweiten Halbjahr 2021: Das in Südafrika beheimatete Unternehmen konnte seine Einkünfte um 15,8% im Vergleich zur Vorperiode steigern.

Auf 1,15 Milliarde steigerte man die Einkünfte, auf 148,6 Millionen Dollar den Gewinn, was eine Steigerung von 8,7% bedeutet. Dabei war der stärkste Markt Südafrika selbst, wo man 22,9% mehr einnahm. Der Rest von Afrika verzeichnete eine Steigerung von 0,9%. Auf den restlichen Märkten weltweit schrumpfte man allerdings um 3,8% – gegen diesen Trend aber verbuchten die Single Malts ein deutliches Plus von über 20%. Der Global Travel Retail ist ebenfalls wieder wachsend, allerdings gab man hier keine genauen Daten bekannt.

Ein Teil der Distell-Gruppe, der allerdings nicht die schottischen Whiskybrennereien umfasst, ist ja im letzten Jahr an Heineken verkauft worden.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X