Montag, 08. März 2021, 10:20:57

Ex-Museumsdirektor: Diageo soll The Monarch of the Glen Schottland schenken

Forderungen nach einer Schenkung des National-Gemäldes werden laut

Über die Geschichte des Gemäldes „The Monarch of The Glen“ von Sir Edwin Landseer, den geplanten Verkauf und die Einigung mit dem Besitzer, dem Getränkegiganten Diageo, über einen Rückkauf durch schottische Museen, haben wir schon des öfteren berichtet (siehe hier). Jetzt ist diese Geschichte um eine weitere Facette bereichert worden.

Der ehemalige Glasgower Museumsdirektor und Kunstkritiker Julian Spalding hat den Konzern öffentlich dazu aufgefordert, das Gemälde nicht um 4 Millionen Pfund an Schottland zu verkaufen (der geschätzte Wert liegt übrigens bei 10 Millionen Pfund), sondern es dem Land sozusagen als „angel’s share“ zu schenken.

Die Begründung dafür: Diageo würde jede Menge Gewinn (auch) in Schottland machen (im letzten Halbjahr 2016 waren es 2.1 Milliarden Pfund). Die Schenkung wäre nichts anderes als ein kleines Dankeschön an das Land, das diese Gewinne ermöglicht.

Diageo hat es abgelehnt, die Forderung von Spalding zu kommentieren.

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X