St. Kilian Whisky
 

Am Montag, nach drei Jahren Reifezeit und 25 Jahren Pause ist es soweit: Ein wirklich neuer irischer Single Malt kommt auf den Markt. Es handelt sich dabei um den „Dingle Cask No. 2“ aus der Dingle Whiskey Distillery im gleichnamigen Ort an der irischen Westküste – eine Einzelfassabfüllung von wirklich historischer Bedeutung.

Der Dingle Cask No. 2 ist in einem amerikanischen Bourbonfass gereift – und laut dem irischen Buchautor Fionnan O’Connor, der ein Standardwerk über irischen Whiskey geschrieben hat, darf man sich von ihm ausgezeichnete Qualität erwarten. O’Connor hat ihn an verschiedenen Punkten seiner Reifung verkostet und hält große Stücke auf ihn.

Zudem ist er tatsächlich ein Meilenstein – er ist der erste wirklich neue Single Malt, der in den letzten 25 Jahren in Irland erzeugt wurde.

Denn alles, was man bislang als neue Whiskeys in Irland bekommen konnte, stammte letztlich aus bestehenden Destillerien wie zum Beispiel aus der Destillerie Cooley und wurde unter anderem Namen abgefüllt – so zum Beispiel alles, was Teeling auf den Markt brachte. Die Dingle Whiskey Distillery hingegen ist der erste neue Produzent seit einem Vierteljahrhundert.

200 Flaschen vom Fass Nummer 2 wird es ab dem 21. Dezember geben, zum stolzen Preis von € 350,- pro Flasche, und das entweder in der Dingle Whiskey Bar in Dublin und in wenigen ausgewählten Fachgeschäften. Wir sind uns sicher, dass er trotz des Preises bald ausverkauft sein wird.

Die Irish Times widmet der Destillerie und diesem stolzen Moment einen ausführlichen Artikel, den wir zur Lektüre empfehlen.

Blick zur Kirche in Dingle. Bild: Whiskyexperts
Blick zur Kirche in Dingle. Bild: Whiskyexperts
Der Hafen von Dingle. Bild: Whiskyexperts
Der Hafen von Dingle. Bild: Whiskyexperts