Rectangle Tipperary
-Werbung-

Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass die Besucherzahlen in irischen Destillerien um 11% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sind. Jetzt zeigen neueste Zahlen, die in The Spirits Business veröffentlicht wurden, dass dahinter auch ein massiver Zuwachs beim Verkauf von irischem Whiskey weltweit steht.

Um beeindruckende 20% ist der Export von irischem Whiskey in 2017 gestiegen, auf 600 Millionen Euro. Damit befindet sich der Absatz auf dem Kurs, sich innerhalb von 5 Jahren bis 2020 verdoppelt zu haben.

Der gesamte Export von Getränken aus Irland stieg dabei um „nur“ 8% (der Wert betrug dabei 1.5 Milliarden Euro) – man sieht also, dass der Whiskey der Treiber des Wachstums ist. Deutschland, Frankreich, die Niederlande und Spanien sowie die USA sind dabei die konstant wachsenden Märkte.

Sorgen macht man sich wegen des Brexits und den damit verbundenen Folgen wie die nach wie vor ungelöste Grenzfrage mit Großbritannien. Weiters sieht man in Werbebeschränkungen und geplanten neuen Vorschriften zu den Etiketten der Flaschen mögliche Wachstumshemmnisse, ist sich aber dennoch sicher, bis 2020 die Verdoppelung und eine weitere Exportverdoppelung bis 2030 erreichen zu können, liest man im Artikel.