Zum ersten Mal seit fast zwei Jahren wird Glengoyne mit einer neuen Abfüllungsserie die globalen Märkte bedienen. Die Glengoyne Legacy Series wird zum ersten Mal am 18. Februar erscheinen, und danach jährlich mit neuen Auflagen erweitert werden.

Die erste Ausgabe, Chapter One, wird dem Distillery Manager Cochrane Cartwright gewidmet, der 1869 den Destillationsprozess auf ein Drittel der damals gängigen Geschwindigkeit verlangsamte und zum ersten Mal Sherryfässer verwendete – zwei Faktoren, die noch heute die Whiskys von Glengoyne bestimmend prägen.

Folgerichtig ist der Glengoyne Legacy Chapter One in First Fill Oloroso Sherryfässern aus europäischer Eiche gelagert worden, bevor er mit 48% Alk./Vol. abgefüllt wurde. Dementsprechend auch die Charakteristik des Whiskys, wie sie von der Destillerie beschrieben wird: fruchtig, mit Noten von Toffee, warmer Birne, würzigem Zimt und Vanille.

Der ungefärbte und nicht kältefiltrierte Whisky wird am 16. Februar von Brand Ambassador Gordon Dundas vorgestellt – er wird im Vereinigten Königreich 55 Britische Pfund kosten. Der Preis bei uns ist noch nicht bekannt.

Hintergrund Titelbild: Photo credit: shirokazan on Visualhunt / CC BY

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here