Montag, 08. März 2021, 19:11:52

Gruppo Campari mit solidem Wachstum, Glen Grant verliert leicht

Wild Turkey zählt zu den Motoren der Gewinnsteigerung

Ein weiterer Getränkegigant und Whisk(e)ydestillerie-Besitzer reiht sich in die Riege derer ein, die in letzter Zeit gute Zahlen und vor allem beachtliche Gewinne vorweisen können. Die Gruppo Campari, Besitzer der Marken Wild Turkey und Glen Grant, hat im ersten Halbjahr 2018 die Verkäufe um 5.4% steigern können.

Der Nettoprofit der Gruppe hat sich dabei um satte 35.5% auf 147.2 Millionen Euro gesteigert – das verdankt Campari der überdurchschnittlichen Performance in den USA, Westeuropa und Australien. Russland ist der einzige Markt, in dem die Gruppe signifikant weniger verkaufen konnte (-25.2%).

Von den Whisk(e)ys wird im Bericht bei The Spirits Business Wild Turkey als großer Gewinntreiber des Konzerns genannt, Glen Grant hingegen verlor leicht um 0.8%. Und wenn Sie uns kurz einen Blick über den Tellerrand gestatten: Eigentlich liefen alle Spirituosen prächtig, mit der Ausnahme von Wodka, der generell und über Einzelmarken hinaus zu den Verlierern des Jahres zählt. 

CEO Bob Kunze-Concewitz ist für das zweite Halbjahr durchaus optimistisch gestimmt und erwartet sich eine positive Performance der Gruppe.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X