Wie das Marketing Magazine in dieser Woche in zwei Artikeln berichtet, starten Diageo für seinem Blend Johnnie Walker und Pernod Ricard für Ballantine’s neue Werbekampagnen. Während die Kampagne „Where Flavour Is King“ von Diageo auf Großbritanien zielt, startet Ballantine’s „Stay True“ global.

Während das Whisky-Geschäft weltweit floriert, ist der Umsatz in Großbritannien (und Europa) rückläufig (wir berichteten). In Großbritannien verhindert das traditionelle „Zigarren und Tartan“-Image des Whiskys den Zugang zu jüngeren Konsumenten. Diageo GB customer marketing director Steven Hamilton sagt: „Wir müssen Whisky von diesem Stickigen, Provinziellen, nicht besonders aufregenden oder glamourösen, dem Getränk der Väter, umwandeln in etwas, das jugendlich, global, cool ist, ein Getränk mit Inhalt und einer gewissen Tiefe. Wir müssen diesen Bereich zum Wachsen bringen und wir müssen junge Menschen gewinnen.“

Die Kampagne, mit den 25- bis 35-jährigen als Zielgruppe, lässt sich Diageo einiges kosten, £ 7,2 Millionen beträgt der Etat für die Werbemaßnahmen Kino-, Online- und Print-Bereich. Zum ersten Mal seit 50 Jahren startet Johnnie Walker in Großbritannien eine TV-Kampagne, die Kosten hierfür betragen alleine £ 1,3 Millionen. Wie gewohnt für die Klicksparenden hier eingebunden oder als Link.

http://www.youtube.com/watch?v=DUkEGDVk_-U

Ballantine’s, die zweitgrößte Whiskymarke der Welt (nach Johnnie Walker), geht mit seiner globalen „Stay True“ Kampagne zurück zu seinen Wurzeln. Peter Moore, Ballantines Brand Director, sagt: „Stay True ist in der DNA von Ballantine verwurzelt, dank unseres Gründers George Ballantine. Ein wahrer Innovator und Unternehmer, er war immer original und handelte aus echter Überzeugung und mit Flair, und diese Herangehensweise an das Leben spiegelt das einzigartige Geschmacksprofil und der kultigen Look des Ballantine’s-Sortiment wider.“

Die Kampagne läuft derzeit in ganz Südamerika (einschließlich in Mexiko, Chile und Brasilien) und Süd- und Mitteleuropa, die anderen Märkte werden im Laufe des Jahres 2013 und 2014 folgen. Hier natürlich auch, eingebunden oder als Link.

Das war die Werbung, weiter geht es jetzt mit dem Hauptfilm.