Mittwoch, 20. Januar 2021, 17:53:41

Loch Lomond Distillers mit Umsatzplus und Anstieg der Verluste

Die Verluste geben allerdings nicht die eigentliche Geschäftsleistung wider

Der schottische Whiskyhersteller Loch Lomond Distillers präsentiert seine aktuellsten Geschäftszahlen und notiert einen Anstieg seines Umsatzes und seiner Verluste. Im vergangenen Geschäfts-Jahr stieg der Umsatz um 2,3% auf insgesamt £ 54,1 Millionen. Doch in den zwölf Monaten bis September 2019 erzielte der Eigentümer der Brennerein Loch Lomond und Glen Scotia gleichzeitg Verluste von £ 17,1 Millionen. Bereits im Geschäfts-Jahr zuvor betrugen die Verluste £ 10,1 Millionen.

Das Unternehmen meint dazu, dass diese Verlustzahlen nicht die eigentliche Geschäftsleistung widerspiegeln. Buchhalterische Gründe geben hierfür den Ausschlag, konkreter geht es um die Änderung der Mehrheitsbeteiligung. Im letzten Sommer übernahm das chinesische Hillhouse Capital die gesamte Loch Lomond Group inklusive der Loch Lomond Distillers und den beiden Brennereien Loch Lomond und Glen Scotia (wir berichteten).

Loch Lomond. Bild © Whiskyexperts 2019

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X