Mittwoch, 07. Dezember 2022, 21:04:55

Micil Distillery kündigt Micil Madeira Island an

Nicht nur ein Madeirafass-Finish bestimmt den Geschmack des Whiskeys, sondern auch peated quarter casks wurden verwendet

Die zweite Abfüllung der Islands Serie der Micil Distillery (nach dem Earls Island im letzten Dezember) ist nun offiziell vorgestellt und wird noch im Laufe des Jahres die Fachhändler erreichen: Der Micil Madeira Island reifte zunächst in ex-Bourbon Barrels, bevor er geteilt und in ex-peated quarter casks als auch in Madeirafässer gelegt wurde, und das für eine Nachreifzeit von 11 Monaten. Danach wurden die beiden Teile wieder vermählt und mit 46% vol. abgefüllt.

Geschmacklich ist der Micil Madeira Island – so die Brennerei – ein reichhaltiger, würziger Whisky mit süßen, knackigen, dunklen Steinobstnoten aus dem Madeira-Weinfass-Finish. Der Torfeinfluss soll sanft und fein sein, mit rauchiger Süße.

“After a year that has seen our team double in size, from 5 to 10 people, where we’ve won multiple awards, and increased our distribution tenfold, it’s great to be able to bring another new Irish Whiskey to the market to cap it off. We’re committed to bringing sourced, finished and independently bottled Single Pot Still whiskeys to the market that showcase new flavour profiles within the category and Micil Madeira Island does just that. With crisp candied citrus and underlying smoke, it’s a whiskey we’re tremendously proud of.”

Pádraic Ó Griallais, Micil Distillery Founder

Vom Micil Madeira Island sind 1754 Flaschen abgefüllt worden – wenn er dann später im November in Irland erscheint, soll er 55 Euro kosten. Der Preis für die Exportmärkte kann etwas abweichen.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -