Montag, 05. Dezember 2022, 08:38:41

Nc’nean ändert Rezeptur für neue Abfüllungen und die Namensgebung der Batches

Mit der geänderten Rezeptur will man den Destilleriecharakter noch prononcierter zur Geltung bringen - erste neue Batches ab Dezember

Interessante Neuigkeiten erreichen uns von der Destillerie Nc’nean aus den schottischen Highlands. Dort fühlt man sich mit dem Lagerbestand der eigenen Whiskys so gut gerüstet, dass man eine vorsichtige Änderung der Rezeptur für die eigenen Abfüllungen vornehmen kann, um die „fruchtigen, cremigen und zitronigen Noten von Nc’nean mit etwas mehr Körper und Tiefe zur Geltung zu bringen“.

Was wurde geändert? Man hat den Anteil der STR-Fässer in den neuen Batches etwas zurückgefahren (auf 55%), verwendet dafür etwas mehr Bourbonfässer (43%) und gibt erstmals einen kleinen Anteil von Oloroso-Sherryfässern ins Rezept (2%).

Um transparent zu machen, ab wann diese Änderung vorgenommen wird, ändert man die Bezeichnung der Batches von einem rein numerischen auf ein kodiertes System – und Genießer können daher weiter auf der Batch-Seite nachvollziehen, wie jedes Batch gemacht wurde.

Die ersten beiden Batches mit den oben beschriebenen Änderungen werden Batch RA08 und BU06 sein, die man wohl ab Dezember in den Exportmärkten finden wird.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -