Schon im November des Vorjahres waren sie auf der us-amerikanischen TTB Datenbank zu finden (siehe unseren Bericht hier), nun sind sie auch offiziell erschienen: The Balvenie „Stories“ sind drei Abfüllungen, die jeweils eine Geschichte aus der Geschichte der Destillerie erzählen. Hier die drei Abfüllungen in unserer Zusammenfassung:

The Balvenie „The Sweet Toast of American Oak“ ist ein 12 Jahre alter Whisky aus amerikanischen Eichenfässern. Er erzählt „die Geschichte von Malt Master Lehrling Kelsey McKechnie, der Fässer aus Kentucky Sweet Oak benutze, um einen noch fruchtigeren Balvenie zu erschaffen“. Abgefüllt ist er mit 46% Alkoholgehalt. Preis in UK ca. 45 Pfund.

Story Nummer 2 ist der Balvenie „The Week of Peat“, ein 14 Jahre alter getorfter Balvenie. Er stellt die „Die Geschichte des früheren Distillery Manager Ian Millar, der eine Woche im Jahr Rauch von Torf aus der Speyside nutzt“, vor. Er ist mit 48.3% abgefüllt. Er ist in UK um 65 Pfund erhältlich.  

Die Story Nummer 3 ist The Balvenie „A Day of Dark Barley“ – ein neuer 26-jähriger Whisky von The Balvenie. Er erzählt uns die Geschiche von „Malt Master David C Stewart MBE, der mit Brittle-Barley, also stark gerösteter Gerste, einen Whisky mit dunklen holzigen und rauchigen Noten erschafft“. Abgefüllt ist er mit 47,8% Alkoholstärke – kosten wird er in UK 600 Pfund.

Clou an der ganzen Geschichte: Am Flaschenhals ist ein NFC-Etikett angebracht, mit dessen Hilfe man diese Stories auch als Audiofile hören kann. 

Die Abfüllungen werden weltweit noch im Mai erscheinen – wir rechnen fest mit einer deutschsprachigen Pressemitteilung dazu, wollten Sie aber einmal vorab informieren.