cask1Beim Whisky-Händler Loch Fyne Whisky gibt es zur Zeit (und wahrscheinlich nicht für lange) einen ganz besonderen Whisky zu erwerben: Eine Abfüllung aus dem ersten Fass, das in der Destillerie nach der Wiederinbetriebnahme am 29. Mai 2001 abgefüllt wurde. Die Ehre des Abfüllens wurde damals symbolisch dem fünf Monate alten Sohn des neuen Destilleriemanagers, Mark Reynier, gewährt. Und dieser trug den Spitznamen „Wee Ruari“. Insgesamt wurden damals 376 Flaschen abgefüllt.

Nachdem Bruichladdich im Jahr 2012 verkauft wurde, zog sich Mark Reynier aus der Destillerie zurück. Nun entschloss sich die Familie, 250 der 376 Flaschen zu verkaufen. Die restlichen Flaschen bleiben in der Familie, sozusagen als Vorsorge für den nun 13jährigen Sohn.

Der Bruichladdich Wee Ruari ist mit 46% abgefüllt.und kostet bei Loch Fyne, die diese Abfüllung excklusiv vertreibt, 250 Pfund. Sammler von Bruichladdich werden sich von diesem Preis wahrscheinlich nicht abschrecken lassen, ist dies doch in einer gewissen Weise tatsächlich ein besonderer Whisky. Vom Geschmack her können wir das nicht feststellen – Verkostungsnotizen gibt es davon noch nicht.