Mittwoch, 25. November 2020, 23:35:56

PR: Das 17. IfGB-Forum in Berlin ist sehr gut gebucht – eine Anmeldung ist noch möglich

Das Institut für Gärungsgewerbe und Biotechnologie informiert über die Veranstaltung

Beam 2020 Laphroaig

Nicht ganz nur auf Whisky bezogen, aber sicher für unsere Leser aus der Whiskyproduktion interessant: Das Institut für Gärungsgewerbe und Biotechnologie zu Berlin (IfGB) veranstaltet in diesem Jahr bereits das 17. IfGB-Forum Spirituosen und Brennerei – es findet vom 9. bis 11. September statt. Dieses Forum ist immer ein Platz für den Informationsaustausch mit Kollegen, Zulieferern, Instituten und Ministerien – und einige wenige Plätz sind noch buchbar.

Details dazu entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Pressemitteilung:

Die Brennblasen in der Destillerie J. Haider. Bild © Whiskyexperts


Das 17. IfGB-Forum ist sehr gut gebucht – eine Anmeldung ist noch möglich

(Berlin, 14. August 2019) Die Veranstalter des 17. IfGB-Forums Spirituosen und Brennerei (Berlin 9. bis 11. September) freuen sich über bisher 100 Teilnehmer. Die bisher angemeldeten Branchenexperten stammen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, Italien, Großbritannien und Tschechien. Vertreten sind die großen Spirituosenhersteller wie Berentzen, Destillerie Franz Bauer, Diwisa, Friedrich Schwarze, Henkell Freixenet, Mast Jägermeister, Pircher und Verpoorten. Daneben nutzen aber auch die kleineren mittelständischen Unternehmen wie die Eifel-Destillerie, Humbel und die Meissener Spezialitätenbrennerei die Chance auf einen Informationsaustausch mit Kollegen, Instituten, Zulieferern und Ministerien.

Die Veranstaltung startet in diesem Jahr bereits am Montag mit einem Vorabendtreffen am Institut für Gärungsgewerbe und Biotechnologie in Berlin-Wedding. Führungen durch das neue Fortbildungszentrum für die Getränkebranche stellen die unterschiedlichen Arbeitsbereiche der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin e.V. und des IfGB vor. Auch die Preussische Spirituosen Manufaktur (PSM) wird ihre Tore öffnen und ihre Produkte zur Verkostung anbieten.

Der erste Vortragstag wird von Werner Albrecht vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft moderiert. Schwerpunkte der Vorträge liegen auf den Rahmenbedingungen der Spirituosenproduktion und -vermarktung sowie Glas und Verpackung für Spirituosen. Ein besonderes Highlight wird die Besichtigung des Ardagh-Glaswerks in Neuenhagen bei Berlin sein. Dort präsentiert Werksleiter Craig MacMain mit seinem Team eines der modernsten Glaswerke Europas. „Allein der Facettenreichtum unserer Sponsoren Ardagh, Lallemand und Ellerhold ermöglicht es uns, sehr unterschiedliche Themenschwerpunkte zu behandeln“, freut sich VLB-Geschäftsführer Dr. Josef Fontaine.

Nach der Besichtigung findet der Begrüßungsabend im Schlossgut Altlandsberg vor den Toren Berlins statt. „Wer dann noch wissbegierig ist, kann im Laufe des Abends an Kurzführungen durch die im Schlossgut angesiedelte Sozietätsbrauerei und Brennerei teilnehmen“, erläutert IfGB-Koordinatorin Wiebke Künnemann.

Der Mittwoch startet mit einem Hefe- und Fermentationsschwerpunkt. Lorenz Humbel und Daniel Pulver werden ihr Projekt Kirschbrandherstellung unter Verwendung von Wildhefen vorstellen. Eine Verkostung wird diesen Doppelvortrag begleiten. Auf die kontrollierte Gärung geht Karl Burger vom Co-Sponsor Lallemand ein. Mit besonderer Spannung wird auch die Präsentation von Theo Ligthart über das Freimeisterkollektiv erwartet. Sind es doch inzwischen oft die kleineren, unabhängigen Brenner und Spirituosenhersteller wie Lorenz Humbel, die neue (oder wiederentdeckte, vergessene traditionelle) Wege beschreiten. Wege, die am Ende auch für die Großen gangbar sind. Der Qualitätssicherung ist ein Themenblock eingeräumt, der Wissenschaftler renommierter Forschungsinstitute aus Lemgo, Weinsberg, Stuttgart und Berlin zusammenbringt. Dass hochwertige Produkte sicher und ansprechend verpackt sein sollten und welche Möglichkeiten es dafür gibt, zeigen die Sponsoren Ardagh sowie Goetz + Müller.

Auch das Rahmenprogramm eröffnet vielfältige Möglichkeiten des Networkings. Noch sind Restplätze zu vergeben, das IfGB verzichtet auf eine Anmeldungs-Deadline.

Information

Wiebke Künnemann M.A., Tel.:  +49(0)30 450 80-270, kuennemann@ifgb.de

Anmeldung/Organisation

Jana Mahlau, Tel.: +49(0)30 450 80-216, info@ifgb.de

www.ifgb.de/berlin2019

Das IfGB-Forum

Das IfGB-Forum ist die führende deutschsprachige Fachtagung für die Spirituosen- und Brennereibranche. Hier treffen sich die Entscheider der Spirituosenproduzenten, aber auch Experten der Verbände, der Forschungsinstitute, der Hochschulen sowie der Zulieferindustrie. Das 16. IfGB-Forum 2018 zog rund 120 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Italien und der Schweiz nach Friedrichshafen am Bodensee.

Das IfGB

Veranstalter ist das Institut für Gärungsgewerbe und Biotechnologie zu Berlin. Im Jahre 1874 in Berlin gegründet, hat es seinen Sitz seit 1897 in Berlin-Wedding. Seit 2002 ist die Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V. alleiniger Träger des IfGB. Unter dem Label IfGB führt die VLB Tagungen und Fortbildungen für die Spirituosenbranche durch. Das Institut ist neutraler Partner der Spirituosen- und Brennereibranche. Aus- und Fortbildungsangebote für Destillateure gehören ebenso zu den Serviceleistungen wie Sensorikschulungen, Spirituosenanalytik und die Ausstattung von QS-Laboratorien.

Hauptsponsor Ardagh

Die Ardagh Glass GmbH entschied Ende der 1990er-Jahre, das 1889 als Stralauer Glashütte in Berlin gegründete Unternehmen aus der Stadt auszulagern. 1995 wurde die Produktion von Glasbehältern für regionale und internationale Lebensmittel- und Getränkehersteller im neuen Werk in Neuenhagen bei Berlin aufgenommen. Die Ardagh Group hat jüngst einen zweistelligen Millionenbetrag investiert, um u.a. die Glasschmelzwanne zu erneuern und zwei moderne Glasproduktionsmaschinen zu installieren. Außerdem wurde ein neues Leitsystem mit modernsten Überwachungssystemen implementiert.

Die Ardagh Group ist einer der führenden Anbieter moderner Verpackungslösungen. Die großen Spirituosenhersteller wie Absolut Vodka, Bombay Sapphire oder Wodka Gorbatschow schätzen vor allem die verlässliche Qualität bei innovativem Design. Die Ardagh Group betreibt weltweit mehr als 100 Metall- und Glasfabriken und beschäftigt rund 23 000 Mitarbeiter.

Whiskyexperts-Whiskyfreunde

Unsere Partner

Bruichladdich 125×125
GaG Partnerbutton
Mackmyra Partnerbutton
Kaspar Button
Button Kirsch Whisky
Partnerbutton Frank Bauer
Whiskybotschaft Button
JJCorryIW Button
St. Kilian Partnerbutton
Whiskyhaus Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

PR: Hinch Distillery trifft Vereinbarung mit deutschem Vertriebspartner Schlumberger

Die nordirische Brennerei startet außerdem ihr Fasskaufprogramm

Jetzt verfügbar: Springbank 17yo Madeira Wood

Der neue Springbank sollte spätestens in einigen Tagen im Handel auftauchen.

PR: Dewar’s Blend mit neuer Kampagne „Stay Curious“ (mit Video)

Eine neue Kampagne soll den Blend von Bacardi zeitgemäß, aber aus der Tradition heraus operierend, darstellen

Serge verkostet: Glen Keith im Neunerpack

Die Abfüllungen aus der Speyside-Brennerei von Pernod Ricard können durch die Bank punkten...

Bimber Distillery mit zwei Neuheiten: Oloroso Cask Small Batch 003, Ex-Bourbon Cask Small Batch 002

Beide Whiskys sollen ab heute im Webshop der englischen Brennerei verfügbar sein - mit Link im Artikel

Gortinore Distillery in Waterford erhält Baugenehmigung

Das Unternehmen hat bislang den Natterjack-Whiskey produziert - nun dürfen sie eine eigene Distillery um 8 Millionen Euro bauen

Neu: Glen Scotia 30yo

In UK kostet der neue Glen Scotia umgerechnet 950 Euro - nur 500 Flaschen davon wurden abgefüllt

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Maltimore
X