Der Onlinehändler whic.de hat uns eine Information über eine neue, eigene Abfüllungsserie übermittelt, die interessante Abfüllungen mit Kunst verbindet. Was es damit auf sich hat und was die Besonderheiten der Serie namens „Sujet“ auszeichnet, können Sie der nachfolgenden Pressemitteilung entnehmen:

Sujet von Whic – neue Whiskyserie verbindet Whisky und Kunst

München, Deutschland, 26.06.2017 – whic.de veröffentlichte diese Woche die neue Abfüllungsserie unter dem Namen Sujet. Es handelt sich um drei exklusive Single Malt Abfüllungen aus Sherry Octaves bzw. Madeira Hogsheads. Allen Abfüllungen gemeinsam ist der naturbelassene Charakter: kein Farbstoff, keine Kühlfilterung und in natürlicher Fassstärke abgefüllt.

Bisher erschienen zwei 10-jährige Einzelfassabfüllungen aus Madeirafässern der Brennereien Fettercairn und Macduff. Die Krönung bildet ein 21-jähriger Tobermory aus drei besonders kleinen Sherry Octaves, von dem es gerade mal 231 Flaschen gibt. Der Fettercairn aus dem Jahr 2006 ist auf 420 Flaschen limitiert und vom Macduff aus dem gleichen Jahr existieren 400 Flaschen weltweit.

Warum sujet?

“Whisky ist flüssige Kunst. Wir wollten unserer neuen Auswahl an Abfüllungen einen angemessenen Rahmen geben und verbinden mit unserer sujet-Reihe Whiskyhandwerkskunst mit bildender Kunst.” 

sagt Arne Wesche, Geschäftsführer, whic Ug (haftungsbeschränkt).

So wählte whic für die Labels der neuen sujet Reihe eine Serie von Aktstudien, welche das Werk der litauischen Künstlerin Ruta Grigaitė sind. Die Farbwahl der jeweiligen Skizze soll dabei den Grundcharakter des Malts widerspiegeln.

Die Flaschen sind exklusiv bei whic.de erhältlich und können unter folgender URL gefunden werden: http://whic.de/schottland/abfueller-whic