Montag, 27. September 2021, 12:28:18

PR: The House of Suntory präsentiert: Yamazaki® 55 Years Old

Mit dem aus dem Ursprungsort des japanischen Whiskys stammenden Yamazaki® 55 ehrt The House of Suntory das Erbe von drei Generationen an Master Blendern

Gestern berichteten wir, dass der im Jahr 2020 abgefüllte Yamazaki 55 – die älteste Abfüllung in der Geschichte des House of Suntory – nun auch weltweit in ausgewählten Märkten erhältlich. Die dazu gehörende Pressemitteilung erhielten wir heute:


The House of Suntory präsentiert: Yamazaki® 55 Years Old

Mit dem aus dem Ursprungsort des japanischen Whiskys stammenden Yamazaki® 55 ehrt The House of Suntory das Erbe von drei Generationen an Master Blendern. Zugleich feiert die Marke ihre Verbundenheit mit der Natur in Form einer Spende an die White Oak Initiative für jede neu auf den Markt gebrachte Flasche – jetzt in ausgewählten Märkten erhältlich.

Frankfurt/Main, 9. September 2021 – Der mit Spannung erwartete Yamazaki® 55 ist eine Hommage des House of Suntory an das Vermächtnis der Zeit und das Erbe der Gründerfamilie des japanischen Whiskys. Der im Jahr 2020 abgefüllte Yamazaki 55 – die älteste Abfüllung in der Geschichte des House of Suntory – feiert die japanische „Showa“-Ära der 1960er-Jahre, die für das House of Suntory eine wichtige Zeit des Wandels darstellte.

Nachdem im Jahr 2020 in Japan bereits 100 Flaschen Yamazaki 55 auf den Markt gebracht wurden, kommt nun eine sehr limitierte Anzahl von Flaschen in ausgewählten Ländern wie den USA, Großbritannien, Deutschland und Frankreich auf den Markt.

Im Sinne seines fortwährenden Engagements, etwas an die Gesellschaft zurückzugeben, spendet Beam Suntory 5.000 USD für jede Flasche der diesjährigen 100-Flaschen-Kollektion – also insgesamt 500.000 USD – an die White Oak Initiative, die sich aktiv für die langfristige Erhaltung von Amerikas Weißeichenwäldern einsetzt.

Yamazaki 55 ist ein Blend aus wertvollen Single Malts. Seine Komponenten wurden einerseits im Jahr 1960 unter der Aufsicht von Suntory-Gründer Shinjiro Torii destilliert und danach in Mizunara-Eichenfässern gereift, zum anderen 1964 unter Suntorys zweitem Master Blender Keizo Saji destilliert, um danach in Weißeichenfässern zu reifen. Shinji Fukuyo, Suntorys Chief Blender der fünften Generation, arbeitete eng mit Shingo Torii, dem Master Blender der dritten Generation, zusammen, um ihre charakteristische Kunst des Blendings umzusetzen und dadurch die außergewöhnliche Tiefe, Komplexität und Besonderheit von Yamazaki 55 zu offenbaren. Das Ergebnis weist ein tiefes Bernsteingelb auf, ein kräftiges Aroma mit Anklängen an duftendes Sandelholz und reife Früchte, einen süßlichen, leicht bitteren, holzigen Geschmack sowie einen zart bitteren und dennoch süßen, reichhaltigen Nachklang.

„Während des gesamten Blending-Prozesses von Yamazaki 55 habe ich mich vom Lauf der Zeit inspirieren lassen und von ‚Wabi-Sabi‘, der japanischen Überzeugung, dass Unvollkommenheiten letztendlich dazu beitragen können, Perfektion zu erlangen“, sagt Fukuyo. „Während ich andere besonders alte Whiskys oft als Kunstwerke ansehe, vergleiche ich Yamazaki 55 gerne mit einer buddhistischen Statue: ruhig und geheimnisvoll, es braucht Zeit, um die innere Schönheit wirklich zu genießen.“

Die edle Kristallasche des Yamazaki 55 trägt eine Kalligraphie des Namens „Yamazaki“, die mittels Sandstrahltechnik eingraviert wurde. Die Jahreszahl ist mit Lack und echtem Goldstaub versehen. Die Flaschenöffnung ist mit handgemachtem Echizen-Washi-Papier umwickelt und mit einer geochtenen Kyo-Kumihimo-Kordel, einer traditionellen Handwerkskunst aus Kyoto, verschnürt. Ebenso exquisit wie die Flasche ist auch die Verpackung in einer maßgefertigten mit Suruga-Lack beschichteten Holzkiste aus der in Japan heimischen Mizunara-Eiche.

Tasting Notes – Yamazaki 55, 46 % Vol.

Farbe: Tiefes Bernsteingelb, charakteristisch für Mizunara-Eichenfässer

Aroma: Ein kräftiges Aroma mit Anklängen von duftendem Sandelholz und einem süßlichen, ausgereiften Bouquet, das an reife Früchte erinnert

Geschmack: Der zart-weiche Geschmack des ersten Schlucks entwickelt sich im Mund zu voller Blüte. Eine Mischung aus süß und leicht bitter, gefolgt von einer holzigen Note aus dem Mizunara-Eichenfass.

Nachklang: Leicht bitter, duftendes Holz und ein Hauch von Rauch. Ein süßer, reichhaltiger, lang anhaltender Nachklang.

Yamazaki 55 ist ab Oktober 2021 in stark begrenzter Stückzahl zu einem UVP von $ 60.000 USD exklusive MwSt. und etwaiger Zollabgaben erhältlich. Die limitierte Edition ergänzt Yamazakis Portfolio preisgekrönter Whiskys wie Yamazaki® 12, Yamazaki® 18 und Yamazaki® 25.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X