Eine Personalie wird von Pernod Ricard Deutschland berichtet: Tim Paech übernimmt zum 1. Januar 2019 die Führung von David Haworth, der ins Vereinigte Königreich wechselt. Hier der Pressetext, den wir dazu erhalten haben. Wir wünschen Tim Paech alles Gute für seine neue Aufgabe!


Wechsel an der Spitze des deutschen Marktführers im Bereich Premiumspirituosen – Tim Paech übernimmt zum 1. Januar 2019

Tim Paech – Vorsitzender Geschäftsführer der Pernod Ricard Deutschland GmbH ab dem 01.Januar 2019 © Pernod Ricard

Köln, 16.05.2018. Nach sieben erfolgreichen Jahren und einem kontinuierlichen Ausbau der Marktführerschaft in Deutschland durch David Haworth wird es am 1. Januar 2019 zu einem Wechsel an der Führungsspitze der Pernod Deutschland GmbH kommen. Tim Paech wird Vorsitzender Geschäftsführer der Pernod Ricard Deutschland GmbH und Western Europe und löst damit David Haworth ab. Haworth wird bei dem Premium-Spirituosenhersteller die Position des Managing Directors Pernod Ricard UK übernehmen und verantwortet zusätzlich das Gin Portfolio der Gruppe. Paech war zuletzt Präsident & CEO von Pernod Ricard Japan. Paech startete seine Unternehmenskarriere 1990 bei „Orlando Wines“ in Australien. Seine Unternehmenslaufbahn beinhaltet Stationen in Adelaide, New York, Paris und Sydney. Zwischen 2010 und 2014 war Tim Paech Geschäftsführer von Pernod Ricard Taiwan, im Anschluss übernahm er die aktuelle Position. Die Wechsel von Paech und Haworth zeigen deutlich, wie die Geschäftsphilosophie von Pernod Ricard ein konzernweites Zusammengehörigkeitsgefühl schafft und internationale Mobilität innerhalb der Unternehmensgruppe fördert.

David Haworth, Jahrgang 1962, ist seit dem 1. September 2011 Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Pernod Ricard Deutschland GmbH. Zuvor war der gebürtige Ire als Vorsitzender Geschäftsführer für Pernod Ricard Griechenland, Türkei, Tschechische Republik und Slowakei tätig. © Pernod Ricard