Um 18 Millionen Euro hat sich Quintessential Brands, Besitzer der Marke The Dublin Liberties, der gleichnamigen Destillerie und der Marke The Dubliner Irish Whiskey, von einem Viertel der Unternehmensanteile getrennt. Käufer ist eine osteuropäische Getränkefirma: die tschechische Stock Spirits Group (sie stand seit 1995 im Besitz von Eckes und wurde 2007 dem US-Konzern Oaktree Capital Management verkauft).

Das Geld wird zum Hauptteil für Investitionen in die Destillerie verwendet, so der Report in der Irish Times, gemeinsam mit einem Bankkredit von 10 Millionen Euro, der in Wells Fargo ausgehandelt wurde. Die Destillerie, an der seit Januar gebaut wird, soll 2018 in Betrieb gehen. Dazu wird auch in Marketing und Werbung investiert.

Stock besitzt einige Spirituosenmarken, die auch bei uns in Zentraleuropa Bedeutung haben, wie zum Beispiel Stock Weinbrand oder Fernet Stock.

Die alten Maltings in der Mill Street stammen aus dem Jahre 1691, hier wirkte einmal Mitte des 19. Jhds der Distiller John Busby. Hier entsteht die The Dublin Liberties Distillery. Bildrechte bei Ernst J. Scheiner, alle Rechte vorbehalten