Eine Investition von 200.000 Pfund konnte sich R&B Distillers, Betreiber der Isle of Raasay Distillery, für die Inselbrennerei von Highlands and Islands Enterprise (HIE) sichern.

Wie Alasdair Day, Mitbegründer der Brennnerei, sagte, will man mit dem Geld weitere Lagerhäuser und eine Abfüllanlage auf der Insel finanzieren, um im Endeffekt 100% der Wertschöpfung durch den Whisky und Gin auf der Insel zu halten.

Durch die Ausbaupläne will man auch fünf weitere Arbeitsplätze auf der Isle of Raasay schaffen. Schon jetzt sind 10% der lokalen Bevölkerung bei der Brennerei beschäftigt.

Der erste Whisky der Destillerie soll im November des nächsten Jahres erscheinen. Bis dahin finanziert man den laufenden Betrieb mit eigens abgefüllten, gesourcten Whiskys sowie der Ginproduktion.