Freitag, 17. September 2021, 03:49:03

Scotch Whisky Association mit neuer Nachhaltigkeits-Strategie

Die schottischen Whisky-Produzenten sollen bis 2040 Kilmaneutralität erreichen - konkrete Schritte im Plan festgelegt

Klimaneutralität ist ein wichtiges Ziel für viele Unternehmen, auch im Zeichen des Kampfes gegen den Klimawandel. Nachdem sich schon Diageo mit einer eigenen Strategie dazu verpflichtet hat (den Bericht dazu finden Sie hier bei uns), hat nur auch die SWA, die Scotch Whisky Association, einen konkreten Plan dafür erstellt.

Dieser Plan sieht einige konkrete Schritte vor, wie das Ziel (und bis wann) erreicht werden soll:

  • Die Klimaneutraliätet soll für die gesamte Whiskyindustrie bis 2040 erreicht sein
  • Bis 2025 sollen alle Verpackungen und Gebinde wiederverwendbar, recyclebar oder kompostierbar sein
  • Man verpflichtet sich, aktiv zum Schutz der schottischen Moorgebiete beizutragen
  • Bei der effizienten Nutzung von Wasser sollen alle Produzenten 2025 bereits im Rahmen der Richtlinien liegen

Seit 2009 verpflichten sich die schottischen Whiskyproduzenten in ihrer Umweltstrategie zu umweltbewußtem Handeln. Seitdem hat man bereits einiges erreicht, so der Artikel in Insider.co.uk:

  • Eine Reduktion der Treibhausgas-Emissionen um 34%
  • 28% der Energie der Unternehmen wird von nicht-fossilen Energiequellen gestellt (2009 waren es 3%)
  • Die Effizienz bei der Wassernutzung konnte um 22% gesteigert werden
  • Nur mehr 1% Abfall wird in Deponien gelagert, 75% weniger als 2016

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X