Ein doppeltes Doppel eröffnet heute die Woche auf Whiskyfun: Angus und Serge verkosten jeweils einen Octomore aus der Brennerei Bruichladdich. Während Angus eine offizielle Abfüllung im Glas hat, widmet sich Serge Valentin einem unabhängig abgefüllten Octomore.

Der klare Sieger im Duell ist die unabhängige Abfüllung, obwohl: Dass das offizielle Bottling, das Angus verkostet, deutlich schlechter abschneidet, liegt nach Angus‘ eigenen Worten wohl auch vornehmlich daran, dass der Whisky mit seiner Vielzahl an verwendeten Fasstypen und seiner knalligen Rauchigkeit so gar nicht sein Stil ist.

Wie auch immer, hier die Kandidaten der Verkostung und ihre nackten Benotungen:

  • Octomore 10 yo 2008/2019 ‘3rd edition Dialogos’ (56.8%, OB, 12,000 bottles): 77 Punkte
  • Bruichladdich (Octomore) 6 yo 2011/2017 (51.9%, Antique Lions of Spirit, bourbon, 258 bottles): 86 Punkte
Photo credit: HotDogFrog on VisualHunt / CC BY