Wenn es um die Islay-Brennerei Bowmore und die 80er des letzten Jahrhunderts geht, sprechen Whisky-Enthusiasten sehr schnell und sehr gerne über den damaligen berühmt-berüchtigten Stil ihrer Whiskys. Ihre Destillate in diesen Jahren prägte eine deutliche parfümartige Lavendel-Note, welche einige Freunde hatte und recht viel Spott einbrachte.

Diese Zeiten und diese Bowmore-Whiskys sind Geschichte, wie uns Serge Valentin in seiner heutigen Tassting-Session zeigt. Fast durchgehend zum Ende des letzten Jahrhunderts destilliert und mit langen Reifezeiten, findet Serge Gefallen an diesen Bowmores. Einziger Ausreißer nach unten ist, man ahnt es schon, ein Bowmore aus den 80ern. Mit schlappen 73 Punkten bildet dieser Whisky das Schlusslicht im heutigen Tasting auf Whiskyfun, wie Sie unserer Kurzübersicht entnehmen können:

  • Bowmore 20 yo 1997/2018 (56.3%, Adelphi, cask #2414) 88 Punkte
  • Bowmore 20 yo 1996/2017 (53.6%, Hepburn’s Choice for SCSM China, bourbon, 243 bottles) 90 Punkte
  • Bowmore 22 yo 1998/2018 (53.6%, Hidden Spirits, cask #BW9618) 82 Punkte
  • Bowmore 15 yo 1988/2004 (43%, Signatory Vintage, cask #42520) 73 Punkte
  • Bowmore 14 yo 1998/2012 (54%, Whisky-Doris, bourbon) 86 Punkte