Donnerstag, 03. Dezember 2020, 17:42:53

Serge verkostet: Braes of Glenlivet (Braeval)

Drei Abfüllungen aus der Destillerie mit zwei Namen

Beam 2020 Bowmore

Eine Destillerie, unter zwei Namen bekannt: Braeval. Früher nannte man sich Braes of Glenlivet, änderte aber später den Namen, um nicht in Gefahr zu laufen, mit Glenlivet verwechselt zu werden. Alt ist die Destillerie dennoch nicht – was man auch an der Bauweise sieht.

Die doppelte Namensgebung findet man auch heute noch auf aktuellen Abfüllungen – was vor der Umbenennung destilliert wurde, firmiert noch immer unter dem alten Namen, Neueres unter Braeval. Die interessante Qualität der eigentlich recht unbekannten Speyside-Destillerie hat sich aber nicht verändert.

Serge Valentin hat heute drei Abfüllungen von dort verkostet, und vergibt recht solide Wertungen:

  • Braeval 18 yo 1997/2016 (48.4%, Douglas Laing, Old Particular, sherry butt, 323 bottles): 83 Punkte
  • Braes of Glenlivet 12 yo 1994/2006 (57.2%, Scotch Malt Whisky Society, #113.2, ‘Compote of wellies’): 82 Punkte
  • Braes of Glenlivet 22 yo 1994/2016 (51.7%, Maltbarn, bourbon, 197 bottles): 87 Punkte

Braeal Destillerie, Foto von Iain Macaulay, CC-Lizenz

Whiskyexperts Twitter

Unsere Partner

St. Kilian Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Mackmyra Partnerbutton
Partnerbutton Frank Bauer
Button Kirsch Whisky
Whiskyhaus Button
JJCorryIW Button
GaG Partnerbutton
Kaspar Button
Whiskybotschaft Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

PR: Germany’s Best Whisky Awards 2020

Awards gehen in den Taunus, nach Kerken sowie nach Nürnberg

PR: Whisky Guide Deutschland 2021

Das Jahrbuch einer einzigartigen Liebhaberei

Neu bei Kirsch Import: ElsBurn Cosy Winter VI lädt zu gemütlichen Genussmomenten ein

Der Dram zu Wham und Weihnachten: Last Christmas, we gave you a dram…

PR: InchDairnie Distillery veröffentlicht CO2-Bilanz

Als erste Single Malt-Brennerei in Schottland

PR: Smokehead – „Dreaming of a Wild (ish) Christmas“

Smokehead träumt von einem wilden Weihnachtsfest mit speziellen Cocktails, Geschenken und Hacks

spektrum.de: Kleine Geschichte des Whisk(e)ys, der anfangs nicht aus Schottland kam

Von irischen Geistlichen, Jakob I., Aeneas Coffey, Pater Theobald Mathew und John Walker

PR: Brown-Forman Deutschland launcht neues Sammlerstück: Woodford Reserve Master’s Collection 2020

Ab Februar 2021 erscheint dieser Bourbon bundesweit im ausgewählten Fachhandel

PR: Hinch Distillery und Spirit of Yorkshire ab sofort bei Schlumberger

Die Vertriebsgesellschaft verzeichnet zwei Neuzugänge im Whisk(ey)-Sortiment

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Kaspar Pro Bono
X