Die Bunnahabhain-Woche bei Serge Valentin geht munter weiter. Am dritten Tag verkostet er Abfüllung 11 bis 17 – und stößt dabei wiederum auf ausgezeichnete Tropfen. Wieder sind es Bottlings unabhängiger Abfüller, bis auf eine Ausnahme alles Flaschen, die in den letzten fünf Jahren auf den Markt gekommen sind.

Bis auf die historische Abfüllung handelt es sich dabei um ungetorften Whisky – und hier sind die Kandidaten der Verkostung:

  • Bunnahabhain 28 yo 1989/2018 (43.8%, Cadenhead, Small Batch, two hogsheads, 432 bottles: 87 Punkte
  • Bunnahabhain 28 yo 1989/2017 (41.3%, Antique Lions of Spirits, refill sherry, 388 bottles): 87 Punkte
  • Bunnahabhain 27 yo (48.4%, The Single Malts of Scotland, Marriage, 2018): 89 Punkte
  • Bunnahabhain 34 yo 1980/2014 (45.4%, Sansibar, sherry cask, 220 bottles): 87 Punkte
  • Bunnahabhain 37 yo 1980/2018 (44.4%, North Star Spirits, refill hogsheads, 140 bottles): 91 Punkte
  • Bunnahabhain 43 yo 1975/2018 (41.4%, The Single Malts of Scotland, Director’s Special, refill hogshead, 341 bottles): 87 Punkte
  • Bunnahabhain 28 yo 1947/1975 (75°proof, Matthew Gloag & Son): 94 Punkte
Bunnahabhain. Bild © Christian Spatt