Montag, 05. Dezember 2022, 22:58:50

Serge verkostet: Drei Bunnahabhains aus den Siebzigern

Foto von Chris Upson, CC-Lizenz
Foto von Chris Upson, CC-Lizenz

Ach, alte Bunnahabhains. Sagt man den Islay Whiskys nach, im Alter eher an Wucht zu verlieren, so ist dies bei Bunnahabhain auf Grund des Destilleriecharakters nicht der Fall. Diese Whiskys, die schon als Junge nicht zu verachten sind, gewinnen im Alter zumeist dazu. Und davon kann man sich relativ leicht überzeugen: Bunnahabhain gibt reichlich an unabhängige Abfüller ab. A.D. Rattray und die Italiener Wilson & Morgan zum Beispiel haben immer wieder Bunnahabhains im Angebot, die an die oder über 30 Jahre alt sind und vergleichsweise nicht die Welt kosten.

Serge Valentin von Whiskyfun hat sich heute alter Bunnies angenommen – zwar nicht von den oben genannten Abfüllern, aber dennoch aus der näheren Vergangenheit. Und auch diese schneiden in seiner Verkostung durchaus beachtlich ab:

 

  • Bunnahabhain 30 yo 1978/2009 (50%, Douglas Laing, Old Malt Cask, refill butt, ref #5120, 566 bottles): 84 Punkte
  • Bunnahabhain 35 yo 1974/2009 (47.3%, The Whisky Fair, bourbon hogshead, 250 bottles): 88 Punkte
  • Bunnahabhain 40 yo 1973/2013 (50.6%, Archives, butt, cask #3463, 156 bottles): 91 Punkte

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -