DL BSC
 

Diesmal gibt es bei Serge Valentin auf seiner Webseite Whiskyfun eine Verkostung von vier Abfüllungen der Destillerie Glen Garioch. Sie ist eine der wenigen Destillerien aus dem 18. Jahrhundert, die noch in Betrieb sind und wird den Highlands zugerechnet. Heute gehört Sie dem amerikanisch-japanischen Mischkonzern Beam Suntory.

Vier offizielle Abfüllungen sind es, über die wir heute mehr erfahren können, zwei davon sind wieder exklusiv für China abgefüllt und daher bei uns eigentlich nicht erhältlich – von den beiden anderen ist ein Bottling die „Founder’s Reserve“, also sozusagen der Entry Level Malt, die andere eine Sherrycask-Abfüllung in Fassstärke.

Die Ergebnisse der Verkostung sind heute gemischt: 2 deutliche Favoriten und zwei Whiskys, die nicht so wirklich überzeugen konnten:

  • Glen Garioch ‚1797 Founder’s Reserve‘ (48%, OB, +/-2018): 78 Punkte
  • Glen Garioch 1999/2013 ‘Sherry Cask Matured’ (56.3%, OB, batch N°30): 89 Punkte
  • Glen Garioch 1987/2017 (47.1%, OB, for CWS China, refill sherry butt, cask #603, 132 bottles): 90 Punkte
  • Glen Garioch 1979/2017 (42.9%, OB, for CWS China, first fill sherry butt, cask #3831, 114 bottles): 78 Punkte

Unser Titelbild stammt von unserem Besuch bei der Brennerei im Frühjahr 2018:

Glen Garioch, im Frühling 2018. Bild © Whiskyexperts