Sonntag, 28. Februar 2021, 22:42:28

Serge verkostet: Ein Septett aus Laphroiag

Alle guten Dinge sind sieben?

Die westlichste der drei südlichen Destillerien auf Islay ist Laphroaig. Man sagt den Whiskys von dort nach, dass sie einen medizinischen, von Jodgeschmack geprägten Charakter haben – und wer schon mal einen Laphroaig verkostet hat (wer nich?), der wird diese Beschreibung bestätigen können.

Sieben verschiedene Abfüllungen aus Laphroaig hat Serge heute auf seiner Liste, bis auf einen Handfilled lauter Unabhängige, und die Punktewertungen können sich auf jeden Fall sehen lassen.

Hier die Liste der Verkostung:

  • William & Son 9 yo 2008/2017 (56.8%, Single Cask Collection, blended malt, bourbon barrel, 260 bottles): 86 Punkte
  • Laphroaig 1998/2015 (54.9%, OB, hand-filled, cask #636): keine Wertung
  • Laphroaig 15 yo 2001/2016 (56.2%, Hunter Laing, The First Editions, refill hogshead, cask #12787, 270 bottles) : 87 Punkte
  • Laphroaig 20 yo 1996/2017 (51.3%, Douglas Laing, Old Particular for HNWS Taiwan, refill hogshead, 178 bottles): 91 Punkte
  • Laphroaig 6 yo 2011/2017 (58.7%, Exclusive Malts for The Whisky Barrel, refill sherry hogshead, cask #195, 337 bottles) : 89 Punkte
  • Lp8 1998/2017 (53.5%, Specialty Drinks, Elements of Islay): 88 Punkte
  • Laphroaig 21 yo 1996/2017 (53.4%, Douglas Laing, Xtra Old Particular, for La Maison du Whisky, refill hogshead, cask #11990, 253 bottles): 89 Punkte

Laphroaig Water to Whisky Tour. Bild © Jochen Wied

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X