Donnerstag, 21. Januar 2021, 10:24:40

Serge verkostet: Einige alte Arran

 

Arran Destillerie, Foto von Paul Birrell, CC-Lizenz
Arran Destillerie, Foto von Paul Birrell, CC-Lizenz

Heute im Glas von Serge Valentin: Alte Arrans. Bei einer Destillerie, die erst 1993 mit der Produktion begann, können diese natürlich nicht richtig alt sein, es müsste also heißen, einige der Ältesten, die man heutzutage finden kann. Wäre für eine Überschrift nur bedingt tauglich.
Whisky aus der Brennerei Isle of Arran wurde und wird wohl auch weiterhin oft abgefüllt. Alleine die Destillerieabfüllungen sind unüberschaubar, hinzu kommen noch unzählige Abfüllungen der Unabhängigen. Insgesamt erhalten alle Abfüllungen gute bis sehr gute Bewertungen. Die Destillerieabfüllung „Bere Barley“ sticht mit 90 Punkten deutlich heraus.

 

  • Isle of Arran 15 yo 1997/2013 (46%, Chieftain’s, butt, cask #935, 786 bottles) 85 Punkte
  • Isle of Arran 16 yo 1996/2013 (46%, The Maltman, oloroso sherry, cask #1094, 391 bottles) 86 Punkte
  • Lochranza (Arran) 16 yo 1996/2012 (52.8%, Blackadder, Raw Cask, hogshead, cask #51, 309 bottles) 80 Punkte
  • Isle of Arran 1996/2013 (56.3%, Malts of Scotland, sherry hogshead, cask #MoS 13002, 249 bottles) 86 Punkte
  • Arran 2004/2012 ‚Bere Barley‘ (46%, OB, Orkney Bere) 90 Punkte

1 KOMMENTAR

  1. Für uns hat Arran das tollste Besucherzentrum Schottlands ! Hier kann man auch lecker essen und vor allem: Es werden mehrere Tastings in verschiedenen Qualitäts- und Geschmacksstufen angeboten, man kann sich sein Tasting jedoch auch beliebig zusammenstellen (zu sehr vernünftigen Preisen) und die Whiskys werden dann mit Oatcakes und Wasser direkt am Tisch serviert. 🙂

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X