Dienstag, 09. März 2021, 08:36:36

Serge verkostet: Glen Grant vs. Glen Grant

Jung gegen jünger

Glen Grant – wer auf der Suche nach einem typischen, leichten Speysider ist, der kann sich im Angebot der Brennerei gut umsehen, und ebenso gut bei den Bottlings des unabhängigen Abfüllers Gordon & MacPhail, der Glen Grant im Rahmen der Distillery Labels führt.

Dort gibt es von relativ jungen Glen Grants bis hin zu echten Methusalems aus den Fünfzigern fast alles, was das Herz begehrt. Serge hat sich zwei Junge ausgesucht, um sie zu verkosten, einen Fünfzehnjährigen aus 1985, und einen, der im Jahr 2017 abgefüllt wurde. Einer davon ist eine Entäuschung.

Welcher, zeigen die Wertungen der Verkostung:

  • Glen Grant 15 yo (40%, Gordon & MacPhail, distillery label, +/-1985): 68 Punkte
  • Glen Grant 2008/2017 (43%, Gordon & MacPhail, distillery label): 83 Punkte

Destillerie Glen Grant. Bildrechte bei Lars Pechmann.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X