Glen Moray ist eher nicht für torfige Whiskys bekannt (auch wenn es momentan einen solchen als offizielle Abfüllung seit vorigem Jahr gibt).  Bei Serge geht es nicht um diese offizielle Abfüllung, sondern um den Vorläufer. Man verkauft(e) bei Glen Moray nämlich auch einen getorften Spirit (also noch zu jung, um Whisky zu sein) in der 0.2l-Flasche. Dieser Spirit ist im Handel nur mehr bei Auktionen zu finden.

Diesen Spirit und andere Abfüllungen aus Glen Moray hat Serge in seiner heutigen Verkostung unter die Lupe genommen und bewertet:

  • Glen Moray 27 yo 1988/2015 (46.5%, Acla da Fans and The Whisky Agency, hogshead): 84 Punkte
  • Glen Moray 25 yo 1990/2015 (57%, Chapter 7, bourbon hogshead, cask #5241, 218 bottles): 86 Punkte
  • Glen Moray-Glenlivet 23 yo 1992/2016 (52%, Cadenhead, Wine Cask, Sauternes, 2016): 87 Punkte
  • Glen Moray ‚Peated Spirit‘ (60.6%, OB, batch 1, 20cl, +/-2016): ohne Punktewertung
Die Destillerie Glen Moray. Bildrechte bei Lars Pechmann
Die Destillerie Glen Moray. Bildrechte bei Lars Pechmann