Glencadam läuft zumeist ein wenig unter dem Radar, man hört wenig von Marketing und PR aus der Destillerie in unseren Landen. Dabei gibt es eine recht breit aufgestellte Range an Originalabfüllungen, und auch bei unabhängigen Abfüllern ist die Highland-Destillerie aus Brechin immer wieder zu finden.

Serge Valentin hat sich heute von Glencadam zwei Standards und ein unabhängiges Bottling eingefüllt, und zwar den „Origin 1825“, den Einstiegsmalt aus der Brennerei, den Glencadam 18yo sowie eine Abfüllung von Douglas Laing. Und genau in dieser aufsteigenden Reihenfolge scoren die Whiskys in seiner Verkostung:

  • Glencadam ‘Origin 1825’ (40%, OB, +/-2016): 78 Punkte
  • Glencadam 18 yo (46%, OB, +/-2016): 84 Punkte
  • Glencadam 18 yo 1998/2016 (48.4%, Douglas Laing, Old Particular, refill hogshead, cask # 11474, 310 bottles): 87 Punkte
Glencadam. Bild © Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen