Samstag, 16. Januar 2021, 16:52:49

Serge verkostet: Ledaig (torfiger Tobermory)

Bei Torf muss es nicht immer Islay sein.

Die Destillerie Tobermory, die auch die torfige Variante ihres Whiskys namens Ledaig produziert, ist momentan stillgelegt, da wichtige Wartungsarbeiten anstehen (allerdings werden die Führungen trotzdem durchgeführt) – und dies insgesamt zwei Jahre. Einen Ledaig oder Tobermory 2018 wird es also niemals geben.

Dafür gibt es genug andere, und Serge Valentin hat die momentan zahlreich am Markt vertretenen Ledaig-Abfüllungen heute verkostet. Gleich acht sind es geworden, und bis auf eines sind es relativ neue Bottlings, die da beschrieben werden.

Die einzige Originalabfüllung (ein Small Batch aus dem Jahr 2015) schafft es nicht, Serge zu überzeugen, aber die sieben anderen Unabhängigen machen auf ihn durchwegs einen guten bis exzellenten Eindruck.

Und das sind die Bottlings der heutigen Verkostung:

  • Ledaig 1996/2015 (46.3%, OB, oloroso sherry finish): 72 Punkte
  • Ledaig 13 yo 2004/2017 (58.7%, Elixir Distillers, The Whisky Trail Dragon Series for Whisky-e Ltd, Japan, hogshead, cask #0036): 89 Punkte
  • Ledaig 2004/2017 (46%, Gordon & MacPhail, Connoisseurs Choice): 88 Punkte
  • Ledaig 10 yo 2007/2017 (53%, Claxton’s, oloroso octave): 83 Punkte
  • Ledaig 10 yo 2007/2017 (55.2%, Claxton’s, for Van Zuylen 50th Anniversary, sherry octave finish, cask # 1716VZ-700815): 88 Punkte
  • Ledaig 8 yo 2007/2017 (51.5%, The Whisky Mercenary for Whisky Troef): 89 Punkte
  • Ledaig 20 yo 1997/2018 (52.8%, Cadenhead, bourbon hogshead, Single Cask): 90 Punkte
  • Ledaig (Tobermory) 23 yo 1972/1996 (53.5%, Cadenhead, Authentic Collection): 92 Punkte

Fässer bei Tobermory. Bild © Lydia Frontczak 2018

Eingang zu Tobermory. Bild © Lydia Frontczak 2018

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X