Bei Serge Valentin ist heute wieder mal eine Destillerie aus der Speyside dran: Er hat sich vier Abfüllungen aus Longmorn ausgesucht und verkostet diese mit- oder gegeneinander. Dabei auch die neue Einstiegsqualität als Originalabfüllung: der Longmorn Distiller’s Choice. Gegen die unabhängigen Abfüllungen fällt er ein wenig ab, und vor allem der Preis stört Serge doch sehr.

Insgesamt aber durchwegs gute Noten in der Verkostung:

  • Longmorn ‘Distiller’s Choice’ (40%, OB, 2017): 80 Punkte
  • Longmorn 1992/2016 ‘Persian Anise’ (46%, Wemyss Malts, hogshead, 336 bottles): 86 Punkte
  • Longmorn 20 yo 1996/2017 (51.5%, Douglas Laing, Old Particular, refill hogshead, cask # 11626, 263 bottles): 85 Punkte
  • Longmorn 1967/2015 (43%, Gordon & MacPhail, licensed bottling): 89 Punkte
Longmorn. Bildrechte bei Lars Pechmann.