In der heutigen Verkostung bei Serge Valentin auf Whiskyfun treten zwei Japaner gegeneinander an, beide von Nikka. Ob sie beide originäre Japaner sind oder ob sie – im Fall von Nikka – in der Zusammensetzung eher nach Schottland und zu Ben Nevis deuten, sei laut Serge dahingestellt, es käme ja eher auf den Geschmack an als auf die Herkunft (abgesehen einmal von der mangelnden Transparenz, die grundsätzlich ärgerlich ist).

Und wie steht es nun um den Geschmack? Die Verkostung beantwortet die Frage wie folgt:

  • Nikka ‘Days’ (40%, OB, Japanese blend, 2019): 75 Punkte
  • Nikka ‘Date’ (43%, OB, Japanese blend, +/-2012): 85 Punkte
Die Miyagikyo Distillery von Nikka