Mittwoch, 23. September 2020, 15:08:41

Spiegel: Warum britische Scotch-Brenner einen EU-Deal ablehnen

Man will den Handel unter den Regeln der WTO betreiben

Wee Beastie AUT

Ein kurzer Artikel auf Spiegel Online beleuchtet die Ambivalenz, mit der schottische Whiskybrenner (und die Konzerne dahinter) den Brexit und vor allem die Zeit danach sehen. Zwar ist kaum eine andere Branche so vehement gegen den Brexit eingestellt, doch sieht man vor allem die Zeit danach mit Besorgnis.

Warum? Weil man einen Zustand fürchtet, in dem man den Binnenmarkt zwar verlassen habe, aber dennoch einen Deal mit der EU hätte, in dem man sich unter den Regeln des Binnenmarkts weiter auf diesem bewege. Denn dann, so die Whiskyproduzenten, stünde man vor der Situation, diese Regeln zwar befolgen zu müssen, aber keinen Einfluss mehr darauf habe, wie sie gestaltet oder umgestaltet würden.

Brennblasen bei Glenmorangie. Photo credit: Jack Shainsky via Visual Hunt / CC BY

Man wäre dann besser dran, so die Sprecherin der SWA (Scotch Whisky Association) im Spiegel-Artikel, wenn man den Handel unter den Regularien der World Trade Organisation (WTO) ablaufen ließe.

Auch ein Hintergrund für diese Haltung: Unter den Regeln der WTO gäbe es für Spirituosen keine Einfuhrzölle in die EU, was der Branche einen gewichtigen Vorteil gegenüber anderen Bereichen der Lebensmittelindustrie verschaffen würde.

Bruichladdich Gewinn

Unsere Partner

Button Kirsch Whisky
Partnerbutton Frank Bauer
GaG Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
St. Kilian Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Kaspar Button
Whiskybotschaft Button
JJCorryIW Button
Mackmyra Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Tullamore DEW Visitor Centre wird geschlossen

Dem Vernehmen nach soll das Zentrum im Sommer 2021 bei der neuen Brennerei neu erstehen - offizielle Stellungnahme steht noch aus

PR: Old Forester 150th Anniversary Bourbon erscheint im Oktober in den USA

Eine Jubiläumsausgabe in drei gleichzeitig erscheinenden Batches - leider wohl nur in den USA erhältlich

Neu: Kilchoman Genesis Harvest Stage 1 und Glen Scotia Sherry Double Cask Finish 11yo

Nachschub von Islay und aus Campbeltown - die beiden limitierten Ausgaben erscheinen dieser Tage im Handel

PR: Knockin‘ on Bunnahabhain’s Door – Himmlische Drams von Signatory Vintage bei Kirsch Import

Von rauchig bis sherrylastig - die beiden neuen Einzelfassabfüllungen zeigen die Bandbreite der Destillerie auf Islay

PR: Kuchen im Glas – Glenmorangie präsentiert „A Tale of Cake“

Ein neuer Glenmorangie für Naschkatzen und solche, die es noch werden wollen - nachgereift in Tokajer-Fässern

PR: Genuss am Gaumen mit sieben neuen Abfüllungen von The Single Cask aus London

Single Malts und ein Single Grain aus Schottland - Einzelfassabfüllungen in Fassstärke

PR: Forget Islay – drink Isle of Mull

Die neue Cuvée Series von Kirsch Import und Signatory Vintage kombiniert rauchige Single Malts von Ledaig zu neuen Aromenprofilen

Serge verkostet: Vier junge Caol Ila

Die Islay-Destillerie weiß auch mit jüngerem Whisky zu gefallen

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
FrankBauer
X