Montag, 01. Juni 2020, 11:36:27

SWA: Deutscher Whisky soll sich nicht „Glen Sandhill“ nennen dürfen

Glenallachie for whic

glensandhill

Ein etwas seltsam anmutender Streit zwischen der Scotch Whisky Association und einem Brenner aus Bad Elzig beschäftigt gerade einige Anwälte und die Potsdamer Neuen Nachrichten. Die Schotten wollen Norbert Eggenstein verbieten, seinen Whisky und seine Destillerie „Glen Sandhill“ zu nennen. Grund: Die Schotten wollen das „Glen“ für schottische Destillerien reservieren, da man fürchtet, der Konsument könnte meinen, der Whisky der Destillerie Glen Sandhill käme aus Schottland.

Wir wünschen der Scotch Whisky Association herzlich einen „Guten Morgen“ und freuen uns, dass sie aufgewacht ist. Als Frühstückswhisky empfehlen wir dann einen Glen Els aus dem Harz. Den gibt es seit 2005/2006.

2 KOMMENTARE

  1. Vorab danke für die Blumen.
    Da niemals der Versuch unternommen worden ist, Glen Els in das Markenregister einzutragen ist die Marke dereinst nicht in den Fokus der von der SWA Beschäftigten Anwaltssozietäten geraten… und diesen Umstand jetzt heilen zu wollen könnte nicht nur peinlich wirken, sondern wäre rechtlich nicht mehr durchsetzbar.
    Recherche außerhalb der amtlichen Veröffentlichungen ist teuer und verursacht ungewünschten Aufwand – und ein Markenschutz ergibt sich auch ohne Eintragung schlichtweg durch hinreichende Bekanntheit i.S.d. Markendurchsetzung. Daher: DPMA Eintragungskosten sparen und davon lieber ein gutes Fass kaufen!

  2. Hatte die SWA das nicht auch mal bei der kanadischen Brennerei Glenora und ihrem Glen Breton vergeblich mit der gleichen Begründung versucht?

Unsere Partner

Button Kirsch Whisky
Kaspar Button
Whiskyhaus Button
Mackmyra Partnerbutton
Partnerbutton Frank Bauer
JJCorryIW Button
Whiskybotschaft Button
Bruichladdich 125×125
GaG Partnerbutton
St. Kilian Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
82 Newcastle

Neueste Artikel

Serge verkostet: Ballechin von Edradour

Alle drei Abfüllungen von heute werden sehr gut bewertet...

Whisky des Monats Juni 2020: anCnoc 12 year old

Zum Beginn eines hoffentlich wunderbaren Sommers stellen wir Ihnen einen unterschätzten Speysider vor

Neue Deutsche Whiskyvideos und Podcasts der Woche (182)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Video: Whiskyexperts Classics – ein Besuch bei Glenallachie

Vor zwei Jahren besuchten wir die Speyside-Brennerei von Billy Walker, und konnten die Destillerie und Warehouses besichtigen.

Fremde Federn (99): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Jede Woche erscheinen viele neue Whisky-Abfüllungen – und gesellen sich zu den Abertausenden dazu, die es bereits gab oder gibt. Wer soll...

Whiskyfun: Angus verkostet Duos, gemischt

Eine Reise durch die Speyside und die Highlands, mit Longmorn, Glenmorangie, Ardmore und Glen Garioch

TTB-Neuheit: Compass Box Hedonism Felicitas

Grain Whiskys aus drei Dekaden zur Feier des 20. Geburtstags des Unternehmens sind die Bestandteile dieses Blended Grains

Serge verkostet: Vier aus Glen Spey mit Finishes

Vier mal in Fässern gefinisht, die zuvor mit fortifizierten Weinen belegt waren - und vier recht gute Wertungen

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
X