Donnerstag, 25. Februar 2021, 00:30:17

Whisky des Monats Februar 2018: Springbank 10yo

Unsere Wahl fiel endlich auf diesen Klassiker aus Campbeltown

Eine Konstante bei Whiskyexperts ist die regelmäßige Suche nach einem neuen Whisky des Monats. Die Kriterien, welche dieser Whisky erfüllen muss, sind transparent und beständig; eine sehr gute Verfügbarkeit, kombiniert mit einer hohen Qualität, und das alles zu einem attraktiven Preis. In manchen Monaten drängen sich bestimmte Abfüllungen geradezu auf, in anderen Monaten fällt die Wahl ein wenig schwerer. Und ab und zu fragen wir uns, wieso wir diesen oder jenen eigentlich noch nicht in unserer Auswahl hatten. Wie auch jetzt: unser Whisky des Monats Februar ist der Springbank 10yo.

Nach der Hochzeit des Whiskys in Campbeltown …

Ihre besten Zeiten haben die Whisky-Brennereien in Campbeltown hinter sich, und seit dem gehen die Uhren hier anders. Noch vor knapp 100 Jahren stapelten sich quasi die Destillerien in dieser kleinen Stadt. Knapp über 30 aktive lizenzierte Whisky-Brennereien konnten in den 1910er Jahren gezählt werden. Doch mit Beginn der Prohibition in den Vereinigten Staaten begann der langsame und stetige Abstieg. Immer mehr Brennereien mussten wegen des Absatzrückgangs schließen. Nur noch zwei bestehende Destillerien gab es 1934: Glen Scotia – und Springbank.

Campbeltown in einer alten Ansicht. Photo credit: The British Library on VisualHunt / No known copyright restrictions

… findet Springbank seine Nische

Abseits der anderen schottischen Whisky-Brennereien, und auf der Halbinsel Kintyre auch recht abseits gelegen, hielt man bei Springbank scheinbar das Rad der Zeit an. Die Brennerei Springbank ist als eine der wenigen schottischen Destillerien noch immer im Familienbesitz. Die Produktions-Gebäude befinden sich weiterhin mitten in Campbeltown. Auch alle zur Produktion gehörenden Prozesse finden vor Ort statt. Bei Springbank verarbeitet man die verwendete Gerste in der eigenen Mälzerei. Die Lagerhäuser befinden sich vis-a-vis dem Brennerei-Gebäude. Und auch die Abfüllung der Flaschen wird in der eigenen Abfüllungs-Anlage auf dem Brennerei-Gelände durchgeführt. Ganz selten findet in Schottland die Produktion eines Whiskys ausschließlich an nur einem Ort, direkt bei der Brennerei, statt.

Springbank. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen
Springbank. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen

Der 10-jährige Springbank bildet den Einstieg in die sehr eigenständigen Whiskys von Springbank. Sowohl in früheren Bourbon-Fässern als auch in Ex-Sherry-Cask gelagert, finden sich in der Nase feine Frucht-Armonen, ergänzt durch Malznoten, Vanille und einem Anflug von Rauch. Am Gaumen überrascht die ölige Textur, er wird würziger und offenbart im Finish eine leicht Salzigkeit.

Die Springbank Whiskys haben weltweit eine große Fan-Gemeinde und auch über diese hinaus eine hohe Reputation. Der 10yo führt an diese Destillerie heran und präsentiert hier schon im recht jungen Alter, was die Brennerei und deren Whiskys ausmacht: eine sehr große Eigenständigkeit.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X