Schluck für Schluck unwiderbringlich verlorene Geschichte – so könnte man das heutige Tasting, das Angus MacRaild auf Whiskyfun in Vertretung von Serge Valentin vornimmt, überschreiben. Denn alles, was von Lost Distilleries getrunken wird, vermindert den vorhandenen Bestand endgültig. Destillerien wie Littlemill, bei der dem Vernehmen nach noch ordentlich Bestand da ist, gibt es ja noch immer wieder als neue Abfüllungen, aber wann kam der letzte Millburn auf den Markt? Oder der letzte North Port?

Angus MacRaild hat acht Abfüllungen aus Lost Distilleries gekostet, beschrieben und bewertet – hier ist die Liste zur Verkostung:

  • Lochside 31 yo 1962/1994 (56.7%, Cadenhead Authentic Collection): 87 Punkte
  • St Magdalene 21 yo 1982/2003. (56.5%, Hart Brothers): 89 Punkte
  • Rosebank 12 yo 1980/1992 (60.1%, Kingsbury, sherry butt, cask #2467) : 93 Punkte
  • Millburn 11 yo 1983/1995 (58.4%, Cadenhead Authentic Collection, Sherry): 74 Punkte
  • North Port 1980/1996 (57.3%, Scotch Malt Whisky Society, #74.3): 87 Punkte
  • Dallas Dhu 18 yo 1977/1996 (58.5%, Cadenhead Authentic Collection): 90 Punkte
  • Pittyvaich-Glenlivet 16 yo 1977/1994 (60%, Cadenhead Authentic Collection): 89 Punkte
  • Port Ellen 35 yo 1978/2014 (56.5%, OB Special Releases, 14th Release, 2964 bottles): 92 Punkte

Zur Illustration haben wir uns diesmal eine Aufnahme von Rosebank ausgesucht – jener Lowland-Destillerie, die ja neu belebt werden soll…

Rosebank Destillerie, Foto von Caper13, GNU-Lizenz