Sonntag, 28. Februar 2021, 04:20:46

Whiskystats: Wie sammle ich Whisky richtig?

Eine Whiskysammlung "passiert" fast jedem Whiskyfreund - irgendwann stellt sich dann die Frage nach der Werthaltigkeit

Fast jeder, der Whisky genießt, baut im Lauf seines Lebens auch eine Whiskysammlung auf. Dahinter steht nicht einmal immer Absicht, zumindest zu Beginn nicht, denn wer kennt das nicht, dass die Augen größer sind als der vernünftige Umsatz beim Genießen, und die Neugierde über die Vernunft triumphiert.

Aber früher oder später werden wohl viele von uns versuchen, System und Vernunft in so eine beginnende Sammlung zu bringen, und man wird anfangen, Whisky „für später“ zu kaufen, wobei nicht definiert sein muss, wann dieses Später ist und was dann mit dem Whisky geschehen soll. Und je mehr Geld in so eine Sammlung rinnt, desto drängender wird die Frage, wofür man das hart erarbeitete Geld auch ausgeben sollte. Kur gesagt: Welche Whiskys sollte man eigentlich sammeln.

Eine Antwort versucht Whiskystats in einem englischsprachigen Beitrag von gestern unter dem Titel „Collectable Whisky“ – und beleuchtet diese Frage unter dem folgenden Aspekt (der ja nur einer von vielen ist):

For our purpose a whisky is collectable when chances are high that there will be a future market of potential buyers who are willing to pay more for the bottle than it’s current worth today.

Danach geht es um die Gold Standards bei Whisky, die – in Hinblick auf die oben erwähnte Voraussetzung – den Anspruch der Sammelbarkeit erfüllen, und aus der Sicht von Whiskystats tun dies vor allem schottischer und japanischer Single Malts. Danach geht es um die Marken, die eine hohe Wertsteigerung erwarten lassen, und um weitere wichtige Faktoren wie Verfügbarkeit und Liquidität am Markt. Und schließlich ist auch noch die eigene Vorliebe und der eigene Geschmack erwähnt, denn – so meinen zumindest wir – ohne die entsprechende Leidenschaft und ohne den persönlichen Bezug zum Whisky kann man nicht die Kompetenz für die richtige Sammlung aufbauen.

Der Artikel ist ein guter Startpunkt für eigene Überlegungen und von uns zur Lektüre ans Herz gelegt. Vielen Dank für unseren Leser Jedi, der uns auf den Artikel aufmerksam machte.

Unser Titelbild zeigt einen Aussschnitt der Whiskysammlung „Catedral do Whisky

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X