Eine interessante Geschichte gibt es aus dem Land der unbegrenzten (Klage)möglichkeiten zu berichten: Der Regisseur Brett Ratner (bekannt duch X-Men) hat die Heaven Hill Destillerie in Kentucky verklagt, sie möge davon ablassen, ihn von der Lizensierung des Namens seines Hilhaven Lodge-Hauses an Diageo für deren Verwendung abzuhalten.

Der Sachverhalt ist so kompliziert, wie der Satz klingt. Der Regisseur ist der Besitzer der Hilhaven-Lodge, die in Hollywood bekannt für ihre Parties ist. Er möchte den Namen an Diageo lizensieren, denn die wollen eine Hilhaven-Bourbon machen. Diageo meint, der Konsument würde das mit der in Amerika sehr bekannten Lodge assoziieren. Heaven Hill (sie machen z.B. den Eliah Craig) meint, es klänge zu sehr nach dem Namen der eigenen Destillerie. Der Regisseur meint, er hätte die Faxen dicke und möchte den Namen zu Geld machen. Und das ist das Schlamassel, das das Gericht nun lösen soll. 🙂

Mehr darüber ist auf The Spirits Business nachzulesen.

Heaven Hill Lagerhäuser, Foto von Shadle CC-Lizenz
Heaven Hill Lagerhäuser, Foto von Shadle CC-Lizenz